Rezept Gazellenhoerner (Kaab dial ghzal)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gazellenhoerner (Kaab dial ghzal)

Gazellenhoerner (Kaab dial ghzal)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15541
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4911 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kartoffelbrei !
Ein sehr steif geschlagenes Eiweiß, leicht unter den Kartoffelbrei gehoben, verbessert sowohl sein Aussehen als auch den Geschmack, Zwei Esslöffel geriebenen Käse über den Kartoffelbrei gerührt, macht dieses Gericht besonders delikat.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 50 Portionen / Stück
500 g Weizenmehl
1  Ei
2 El. Orangenbluetenwasser
1 El. Butter
500 g Puderzucker
8 El. Orangenbluetenwasser
1000 g Mandeln, geschaelt
100 g Butter
Zubereitung des Kochrezept Gazellenhoerner (Kaab dial ghzal):

Rezept - Gazellenhoerner (Kaab dial ghzal)
Fuer die Mandelmasse den Puderzucker mit dem Orangenbluetenwasser vermischen und die Mandeln darin wenden. Im Mixer mahlen. Den Zimt und die Butter hinzufuegen, gruendlich vermischen und nochmals im Mixer gut mahlen. Mit der Hand kneten und 5 Zentimeter lange und etwa 1.5 Zentimeter dicke Wuerste formen. Zur Seite stellen. Fuer den Teig das Mehl in eine Schuessel sieben. Ei in die Mitte geben und mit dem Mehl vermischen. Nach und nach das Orangenbluetenwasser zugeben und kneten, bis ein fester Teig entsteht. Wenn noetig, etwas lauwarmes Wasser zugiessen. 15 bis 30 Minuten lang schlagen, bis der Teig elastisch wird. Den Teig in mandarinengrosse Kugeln formen und einzeln so duenn wie moeglich ausrollen. Das Teigblatt sollte eine Groesse von 8x8 Zentimetern haben. Der Laenge nach eine Mandelwurst in die Mitte des Teigblattes legen. Den Teig zusammenfalten und gut andruecken. Den Rand mit einem Raedchen halboval beschneiden, so dass noch ein Rand von 1 Zentimeter bleibt. Den Teig nochmals etwas in die Hoehe ziehen, die Hoernchen in Form biegen und zweimal mit der Gabel einstechen. Die Hoernchen auf ein mit Butter eingefettetes Backblech legen und im auf 180 GradC vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten goldbraun backen. * Quelle: Nach: Brahim Lagunaoui Marokkanisch kochen Edition d i a, 1992 ISBN 3 86034 121 9 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Backen, Gebaeck, Mandel, Marokko, P50

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Zuckerwurzel, ein Gemüse mit GeschichteDie Zuckerwurzel, ein Gemüse mit Geschichte
Bis zu 8 Prozent Zucker soll sie enthalten, sie trägt also ihren Namen Zuckerwurzel (Sium sisarum) nicht von ungefähr.
Thema 6379 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Wein - Der Wein und seine Güte von Tafelwein bis PrädikatsweinWein - Der Wein und seine Güte von Tafelwein bis Prädikatswein
Weinetiketten sind bunt, fantasievoll und verwirrend – und nicht selten wandert eine sympathisch erscheinende Flasche zurück ins Regal, weil die Unsicherheit über den Inhalt doch zu groß ist.
Thema 5959 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen
Steak - saftig und zart soll es sein, Steaks müssen hängenSteak - saftig und zart soll es sein, Steaks müssen hängen
Ob englisch, medium oder durch: ein Rindersteak muss zart und saftig sein, sonst stellt das Mahl die Kiefermuskeln auf eine harte Belastungsprobe und der Genuss geht flöten.
Thema 48479 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |