Rezept Garnelenschwaenze mit Safran

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Garnelenschwaenze mit Safran

Garnelenschwaenze mit Safran

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11774
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3250 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Frische Eier können nicht schwimmen !
Eier, die nicht so frisch sind, sehen glatt und glänzend aus. Sind sie frisch, sehen sie rauh und kalkig aus. Sie können die Frische aber auch überprüfen, indem Sie das Ei in kaltes Salzwasser legen. Schwimmt es auf der Oberfläche, sollte man es lieber wegwerfen. Sinkt es auf dem Boden, ist es frisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
12  Garnelenschwaenze
- - Olivenoel
- - Salz
- - Cayennepfeffer
1  Spur Safran
1  Knoblauchzehe
2 El. Butter
3 El. Tomatenwuerfel
1 El. Pastis
1  Spur Zucker
Zubereitung des Kochrezept Garnelenschwaenze mit Safran:

Rezept - Garnelenschwaenze mit Safran
Schalen der Gambas entfernen. Den duennen Darm herausziehen. In einer Pfanne Olivenoel erhitzen. Die Schwaenze hineinlegen - vorsicht, spritzt! - , salzen, mit Cayenne pfeffern und mit einer Messerspitze Safran bestreuen. Nach 1 Minute die Schwaenze einzeln umdrehen, wieder salzen, eine dicke Knoblauchzehe durchpressen und die Pfanne schuetteln, damit sich die Zutaten vermengen. Nach weiteren 2 Minuten bereits vom Feuer nehmen. Die Schwaenze - sie sind leicht rosa geworden - mit dem Schaumloeffel herausnehmen und auf warmen Tellern anrichten. Die Butter in die Pfanne geben, aufschaeumen lassen und kleingewuerfeltes Tomatenfleisch ohne Haut, Saft und Kerne dazugeben, kurz anduensten lassen. Abschmecken, evtl. nachsalzen. Ein Essloeffel Pernod oder Ricard dazugiessen, eine Prise Zucker zugeben, nochmals kurz aufkochen lassen und ueber die Schwaenze giessen. Sofort servieren. * Quelle: - -erfasst und gepostet -Joerg Weinkauf@2:245/6801.7 ** Gepostet von Joerg Weinkauf Date: Sat, 24 Dec 1994 Stichworte: Krustentier, Gewuerz, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Chicken Wings mit würziger MarinadeChicken Wings mit würziger Marinade
Sicher – die Hühnerbrust gehört mit ihrem weißen, zarten Fleisch zu den beliebtesten Teilen des Geflügeltiers.
Thema 18622 mal gelesen | 31.08.2008 | weiter lesen
Entschlacken - Entgiften mit einer Entschlackungskur im FrühjahrEntschlacken - Entgiften mit einer Entschlackungskur im Frühjahr
Im Frühjahr ist die optimale Zeit für eine Entschlackungs- und Entgiftungs-Kur. Die kalten, dunklen Tage werden langsam wieder heller. Frühlingsstimmung macht sich breit, und manch einer wird sich schon auf den Urlaub im Sommer freuen.
Thema 30977 mal gelesen | 26.02.2008 | weiter lesen
Pfirsich - Obst mit Mineralien und VitaminePfirsich - Obst mit Mineralien und Vitamine
Ihr besonderer Charme ist auch ihr Verhängnis: Die samtige, mit feinsten Härchen besetzte Haut der Pfirsiche verführt zum Fühlen und Streicheln.
Thema 14321 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |