Rezept Garnelen Sate

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Garnelen-Sate

Garnelen-Sate

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22078
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3196 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nockerln !
Mundgerechte Klößchen aus Grieß oder Quark, die meist mit Hilfe von 2 Löffeln geformt werden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
500 g rohe Garnelen; mittelgroße, ohne Schale
1  Stengel Zitronengras
2  Schalotten
2  cm Ingwerwurzel
1 Tl. Koriandersamen
1 Tl. rote Currypaste
1 El. Sojasauce
1 El. Fischsauce
1/2 Tl. Zucker
Zubereitung des Kochrezept Garnelen-Sate:

Rezept - Garnelen-Sate
Unbedingt mittelgroße Garnelen nehmen, roh müssen sie sein und ohne Schale. Die Garnelen längs am Rücken entlang aufschlitzen und entdärmen. Zitronengras, Schalotten und Ingwer grob zerkleinern. Mit Koriander, Currypaste, Sojasauce, Fischsauce und Zucker im Mixer zu einer Paste verrühren. Die Garnelen gut damit einreiben, mit dieser Paste bedeckt in einer Schüssel etwa 30 Minuten marinieren. Sie schließlich zu dritt oder viert auf Stäbchen spießen und nur kurz grillen, damit sie saftig bleiben.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Blüten und Blumen Rezepte für die sommerliche KücheBlüten und Blumen Rezepte für die sommerliche Küche
Aus der japanischen Küche wohlbekannt, aber als Dekoration meist am Tellerrand liegengelassen, werden Blüten als Nahrungsmittel oft noch verkannt. Was in früheren Jahrhunderten Gang und Gebe war, wird heute jedoch wieder neu entdeckt.
Thema 9894 mal gelesen | 01.05.2007 | weiter lesen
Speiseeis im Vergleich, und dabei noch Kalorien sparenSpeiseeis im Vergleich, und dabei noch Kalorien sparen
Speiseeis lieben Groß und Klein. Je höher die Außentemperaturen steigen, desto größer die Lust auf den kühlen Genuss, ob am Stil oder als frisch gestochene Kugel, im Becher oder im Hörnchen.
Thema 4557 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Reineclauden - Süß und SaftigReineclauden - Süß und Saftig
Nach einer Königin sind die Reineclauden benannt, und ihr Geschmack ist wahrhaft königlich unter den Pflaumenarten.
Thema 37481 mal gelesen | 04.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |