Rezept Garam masala Gewürzmischungen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Garam masala - Gewürzmischungen

Garam masala - Gewürzmischungen

Kategorie - Sonstiges Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22076
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5975 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nichts Heißes in den Kühlschrank !
Bringen Sie alle Speisen auf Zimmertemperatur, bevor Sie sie in den Kühlschrank stellen. Ansonsten vereist Ihr Verdampfer viel zu schnell, und der Stromverbrauch wird unnötig erhöht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
2  Zimstangen
3  Lorbeerblätter
40 g Kreuzkümmelsamen
25 g Koriandersamen
20 g Kardamomsamen; grün oder schwarz
20 g Schwarze Pfefferkörner
15 g Gewürznelken
15 g Gemahlene Muskatblüte
Zubereitung des Kochrezept Garam masala - Gewürzmischungen:

Rezept - Garam masala - Gewürzmischungen
Garam-Masala-Grundmischung: die wichtigste Gewürzmischung in der nordindischen Küche (davon gibt's eine Unmenge Varianten !). Garam masala wird stets sparsam verwendet und kann dem Gericht irgendwann während des Kochens beigefügt werden. Zimtstangen in Stücke brechen, Lorbeerblätter zerkrümeln. Eine Bratpfanne erhitzen und nach 2 bis 3 Minuten alle ganzen Gewürze hineingeben. Bei mittlerer Hitze trocken rösten, bis sie dunkel zu werden beginnen; dabei häufig umrühren oder die Pfanne schütteln, damit nichts anbrennt. Abkühlen lassen, mahlen und mit der Muskatblüte mischen. Beachten: die Gewürze müssen nicht unbedingt gemahlen werden ! Für Pilafs und einige Fleischgerichte werden die ganzen Gewürze verwendet ! In luftdichter Dose hält sich die Mischung 3 bis 4 Monate. Diese Mischung ist würzig und scharf: man kann die Zutatenmengen nach Geschmack und Gericht verändern. Varianten Moghul marsala: mild und zart, es werden nur grünen Kardamom, Zimt, schwarze Pfefferkörner und ein paar Gewürznelken verwendet. Gujerati marsala: scharf, Sesamsamen, Fenchelsamen, Ajowansamen und Chilis werden hinzugefügt. Kashmiri masala: mild, wird aus schwarzen Kreuzkümmelsammen, grünen Kardamomen, schwarzen Pfefferkörner, Nelken, Zimt, Muskatblüte und ein wenig Muskatnusspulver hergestellt. Parsi dhansak masala: scharf, es werden Griechisch-Heu-Samen, Senfkörner, Chilis, gemahlene Kurkuma (Gelbwurz) hinzugefügt und die doppelte Menge Koriandersamen verwendet.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gesunde Ernährung für Kinder und den SuppenkasperGesunde Ernährung für Kinder und den Suppenkasper
Zwar wird auch derjenige, der am liebsten immer nur Suppen essen würde, oft ein Suppenkasper genannt, aber die meisten von uns kennen wohl die Geschichte aus dem Struwwelpeter.
Thema 11990 mal gelesen | 03.07.2007 | weiter lesen
Surströmming - Hering als Delikatesse aus SchwedenSurströmming - Hering als Delikatesse aus Schweden
Wer sich für Schweden interessiert, hat in jedem Fall schon von dem legendären, ebenso berüchtigten wie geliebten Surströmming gehört. Dieser Fisch spaltet die schwedische Nation. Es gibt extreme Fans und entschiedene Gegner dieses Nahrungsmittels.
Thema 23269 mal gelesen | 12.11.2007 | weiter lesen
Gemüsekultur quer durch den Garten und die JahrhunderteGemüsekultur quer durch den Garten und die Jahrhunderte
Wer kennt den Guten Heinrich? Die Schinkenwurzel und das Burzelkraut? Topinambur und Pastinake? Rätselraten im Gemüsegarten ist angesagt.
Thema 6770 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |