Rezept Gansleberwurst.

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gansleberwurst.

Gansleberwurst.

Kategorie - Wurst, Geflügel, Innerei, Speck, Einmachen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27118
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2401 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Beinwelltee !
Wirken bei Hämorrhoiden, Blutergüssen und Nervenverletzungen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2  Gänselebern
160 g Speck
100 g Kalbszunge, gepökelt oder geräuchert
- - Trüffel
- - Salz
- - Pfeffer
- - Majoran
- - Thymian
- - Fett
Zubereitung des Kochrezept Gansleberwurst.:

Rezept - Gansleberwurst.
2 schöne große Ganslebern werden gewässert, abgehäutet und durch ein Haarsieb gestrichen. Dann schneidet man 16 dkg Speck, 1 dkg (sic! *) gekochte, gepökelte oder geräucherte Kalbszunge und einige Trüffel, alles in feine Würfel, mischt es zu der Gänseleber, würzt mit Salz, Pfeffer, pulverisiertem Majoran und Thymian und arbeitet alles gut untereinander. Dann schmeckt man die Masse gut ab, füllt sie fest ohne Lücken in die mit Fett ausgestrichenen Sturzgläser und sterilisiert 1 3/4 Stunden bei 100 Grad. (*) Ich gehe davon aus, daß hier eine 0 vergessen wurde, daher die 10fache Mengenangabe bei den Zutaten. SB Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig erfaßt: Sabine Becker, 5. Juni 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Austern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jedenAustern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jeden
Wahrscheinlich schlürften schon Steinzeitmenschen in Küstengebieten die schmackhafte Muschel, deren Name sich vom griechischen Wort für Knochen ableitet. Seit über 250 M. Jahren gibt es Austern in den Gewässern der ganzen Welt.
Thema 9902 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Absinth die grüne Fee Extrait de AbsinthAbsinth die grüne Fee Extrait de Absinth
Absinth - Grüne Fee nannte man ihn in Frankreich, zur „grünen Stunde“ am Spätnachmittag zwischen vier und sechs Uhr trank man ihn, der Maler Pablo Picasso wählte ihn als Sujet für einige Kunstwerke, und die Bohéme liebte ihn.
Thema 12976 mal gelesen | 04.04.2007 | weiter lesen
Koffein der große MuntermacherKoffein der große Muntermacher
Wer gönnt sie sich nicht, die gute Tasse Kaffee am Morgen, beim Autofahren, während der Arbeit – wer denkt denn da schon an Drogen?
Thema 10428 mal gelesen | 01.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |