Rezept Gansleber Pastete II.

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gansleber-Pastete II.

Gansleber-Pastete II.

Kategorie - Pastete, Geflügel, Innerei, Pilz, Einmachen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26992
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3143 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Mozzarella läßt sich nicht gut raspeln !
Der weiche Käse kann leicht schmieren und zerfallen, wenn man ihm mit einer Küchenraspel zu Leibe rückt. Frieren Sie den Mozzarella ca. 30 Minuten kurz an - schon funktioniert's ganz einfach.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 gross. Gänseleber
- - Milch
- - Salz
- - Trüffel
400 g Schweinefleisch, mager
60 g Speck, geräuchert
3  Sardellen; bis 1/3 mehr
- - Zitronenschale
- - Trüffel; oder Champignons
2  Eier
- - Pastetengewürz
- - Fett; oder Butter
2 Scheib. Speck; dünn
Zubereitung des Kochrezept Gansleber-Pastete II.:

Rezept - Gansleber-Pastete II.
Eine große weiße Gänseleber wird 2 Stunden in Milch oder Weißwein gelegt, abgetrocknet, gut abgehäutet, die Kanten werden abgeschnitten und die Leber in 2 Teile geteilt, die man mit Salz bestreut. Dann schneidet man die Leber an verschiedenen Stellen ein und steckt in jeden Einschnitt 1 Trüffelstückchen. 40 dkg junges, mageres Schweinefleisch, 6 dkg angeräucherten Speck sowie die abgeschnittenen Leberstückchen treibt man zweimal durch die Fleischmaschine, mischt 3 bis 4 Stück recht feingwiegte Sardellen ohne Gräten, etwas fein abgeriebene Zitronenschale, einige feingewiegte Trüffel oder auch Champignons dazu, treibt die Fleischmasse noch ein- oder zweimal durch die Fleischmaschine, dmait sie recht fein und glatt wird. Dann rührt man noch 2 Eier, Salz und etwas Pastetengewürz dazu. 2 Sturzgläser streicht man mit Fett oder frischer Butter aus und füllt sie so ein, daß die Leber in die Mitte zu liegen kommt und ganz in die Fleischfülle eingehüllt ist. Nun legt man obenauf eine dünne Speckscheibe, schließt die Gläser und sterilisiert 2 Stunden bei 100 Grad. Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig erfaßt: Sabine Becker, 4. Juni 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Lasagne - Mediterran Essen und genießen, lasagne selber gemachtLasagne - Mediterran Essen und genießen, lasagne selber gemacht
Sogar in der bunten Welt der Comics hat die Lasagne es zu beträchtlicher Berühmtheit gebracht: Der faule, dicke Kater Garfield liebt nichts mehr als seine Tomatenlasagne, natürlich dick mit Käse überbacken.
Thema 13876 mal gelesen | 05.02.2008 | weiter lesen
Grüner Tee ist gesund und leckerGrüner Tee ist gesund und lecker
Der erste Tee kam 1600 n. Chr. über den Seeweg nach Europa und wurde zunächst “grün” genossen. Diese Teeform wurde aber 200 Jahre später durch den schwarzen Tee verdrängt.
Thema 3329 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen
Germknödel - Duftige Leckerei mit RezeptideeGermknödel - Duftige Leckerei mit Rezeptidee
Was steht ganz oben auf der Prioritätenliste, wenn es zum Urlaub in die Berge geht? Genau: Germknödel essen.
Thema 12747 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |