Rezept Gans mit Majoran Kartoffeln

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gans mit Majoran-Kartoffeln

Gans mit Majoran-Kartoffeln

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18397
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5110 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kartoffeln im Grill !
Wickeln Sie ungeschälte, gut gereinigte Kartoffeln in Alufolie und legen Sie sie an den Rand der Holzkohlenglut. Nach etwa 40 Minuten haben Sie eine köstliche Beilage zu Ihrem Grillsteak.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Gans (mit Innereien etwa 4,5 kg)
1 kg kleine Kartoffeln
1  Moehre
- - Salz
1 Bd. frischer Majoran
- - (oder 3 El. getrockneter)
- - Pfeffer aus der Muehle
30 g Gaenseflomen (ueberschuessiges Fett)
250 g Zwiebeln
- - etwas dunkles Saucenbindemittel
- - Holzstaebchen und Fleischfaden
- - (Heftgarn oder normaler Faden)
- - zum Verschliessen der Gans.
Zubereitung des Kochrezept Gans mit Majoran-Kartoffeln:

Rezept - Gans mit Majoran-Kartoffeln
1.) Kartoffeln waschen, in Salzwasser kochen, abgiessen, noch warm pellen. Geputzte Moehre achteln. 2.) Majoran von den Stielen zupfen (2 Stiele ganz lassen), abgedeckt beiseite stellen. 3.) Gans vorbereiten. Innen leicht salzen und pfeffern. 4.) Gaenseflomen (ueberschuessiges Fett) kleinhacken und in einer Pfanne auslassen. Kartoffeln darin leicht braten, dann 2/3 der Majoranblaettchen untermengen. Gans mit Kartoffeln und Moehre fuellen, zustecken, umbinden und ringsum einstechen. 5.) Gans mit der Brust nach unten auf die Saftpfanne des Backofens legen. Geputzte Innereien und zerkleinerten Hals darumlegen. Zwiebeln pellen, vierteln, mit den beiden Majoranstielen ebenfalls rundum verteilen. Gans wie beschrieben (Rez: Gans vorbereiten und braten) braten. Nach Ende der Garzeit den Inhalt der Saftpfanne entfetten, in einen Topf umgiessen und kraeftig durchkochen. Etwas Wasser in die Saftpfanne giessen und mit einem Pinsel die Roeststoffe loesen, zur Sauce geben und durch ein Sieb streichen. Restliche Majoranblaettchen zugeben und mit dem Saucebindemittel zur gewuenschten Konsistenz binden. 6.) Die Gans mit der Kartoffelfuellung, dem Rez: Zitronen-Rotkohl und der Sauce servieren. Tip: Eigentlich serviert man "vor der Gans" keine Vorspeise. Wer seine Gaeste jedoch mit einem vollstaendigen Menue begeistern will - bitte eine leichte Vorspeise: eine Bouillon mit Gemuesestreifen, eine Pilz-Consomme mit frischen Steinpilzen, ein Friseesalat mit Avocadospalten und Walnuessen oder Forellenfilets auf Spinatsalat. Als Getraenk: einen kraeftigen Rotwein: Burgunder, Rioja, Pinot Noir. ** Gepostet von: Gisela Langsch Stichworte: Gefluegel, Gans

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gastgeber: Wenn sich Gäste daneben benehmenGastgeber: Wenn sich Gäste daneben benehmen
Für das Wochenende haben sich Freunde angekündigt. Eigentlich ist das ein Grund zur Freude. Aber manchmal können wenige Tage, an denen man sich gegenseitig ausgeliefert ist, ausreichen, um eine Freundschaft zu zerstören. Wie geht man nun mit solch brisanten Situationen richtig um?
Thema 4261 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen
Die mallorquinische Küche - deftig, rustikal und einfach köstlichDie mallorquinische Küche - deftig, rustikal und einfach köstlich
Die Mallorquiner lieben gutes Essen und sie lieben es, ausgiebig zu tafeln. Kein Wunder, denn die Insel Mallorca weist eine reichhaltige kulinarische Vielfalt auf. Die überwiegend regionalen Zutaten werden fang- und erntefrisch verarbeitet.
Thema 8237 mal gelesen | 12.05.2010 | weiter lesen
Seitan - fleischlos glücklich mit WeizenglutenSeitan - fleischlos glücklich mit Weizengluten
Was hierzulande vor allem Vegetariern als schmackhafter Fleischersatz dient und der breiten Masse eher unbekannt ist, gilt in Fernost schon seit langem als Traditionsprodukt und wichtiger Eiweißlieferant.
Thema 8513 mal gelesen | 10.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |