Rezept Gaenselebersuppe mit Trueffeln

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gaenselebersuppe mit Trueffeln

Gaenselebersuppe mit Trueffeln

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11765
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2737 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zwiebel !
gut für die Haut, desinfizierend, senkt zu hohen Blutzucker, wirkt gegen Aterienverkalkung Grundsätzlich sollte das Gemüse am besten aus Biologischen- Anbau stammen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
3/4 l Huehnerbruehe
200 g Gaenseleber
2  Eigelb
1/8 l Suesse Sahne
2 cl Weisser Portwein
2 cl Armagnac Salz
1  Schwarze Trueffel
- - Geschlagene Sahne
Zubereitung des Kochrezept Gaenselebersuppe mit Trueffeln:

Rezept - Gaenselebersuppe mit Trueffeln
Die Huehnerbruehe gilt es aufzukochen. Die Gaenseleber muss durch ein Sieb gestrichen und zusammen mit Eigelb und Sahne in die nicht mehr koechelnde Bruehe eingeruehrt werden. Die Bruehe erhitzen, aber nicht kochen lassen, bis eine saemige Bindung entsteht. Die ganze Sache mit Portwein, Armagnac und Salz abschmecken. In jede Suppentasse etwas gehackte Trueffel als Einlage geben, einige Trueffelscheibchen indes fuer die Garnierung zurueckbehalten. Mit einer kleinen Sahnerosette und duennen Trueffelscheiben garnieren und servieren. Info zu Trueffeln: Hochkaraetiges kommt nicht selten im unscheinbarem Gewandt daher. Das trifft auch auf den edelsten aller Pilze zu, den Trueffel, der sich bis zu 40 cm tief unter der Erde verbirgt, fast als scheue er seiner knolligen, plumpen Form wegen den Vergleich mit seinen in Hut und Stiel elegant daherkommenden Artgenossen. Dafuer reizt die Trueffel den Gaumen der Feinschmecker unvergleichlich mehr. Als wuerziger Zusatz in Pasteten, Suppen und Ragouts ist der walnuss- bis faustgrosse Pilz sehr beliebt in der gehobenen Kueche. Gesucht wird er mit eigens zu diesem Zweck abgerichteten Hunden oder Schweinen. Sie finden den Pilz vor allem in der suedwestfranzoesischen Landschaft Perigord, wo es die schwaerzesten und aromatischsten seiner Art gibt. * Quelle: Backnanger Kreiszeitung vom 5.11.94. Erfasst von Ulli Fetzer@2:246/1401.62 ** Gepostet von Ulli Fetzer Date: Wed, 23 Nov 1994 Stichworte: Suppe, Creme, Gans, Leber, Trueffel, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kandierte Früchte: Süßer Genuss und AugenweideKandierte Früchte: Süßer Genuss und Augenweide
Zahlreiche leckere Torten- oder Eiscremekreationen erhalten durch die Verwendung von kandierten Früchten besonderen Charme.
Thema 5114 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Tempura - Ausgebackene Köstlichkeiten aus JapanTempura - Ausgebackene Köstlichkeiten aus Japan
Fisch im Bierteig, süßes Schmalzgebackenes, frittierte Kartoffelstäbchen – das alles sind Gerichte, welche die Kategorie „Leichte Küche“ wahrhaftig nicht verdient haben.
Thema 12514 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Chicoree gesundes SalatgemüseChicoree gesundes Salatgemüse
Dass er mit der Wegwarte verwandt ist, deren blaue Blütensterne im von Frühsommer bis Herbst an den Wegrändern leuchten, sieht man dem Chicorée (Cichorium intybus var. Foliosum) nicht an.
Thema 5707 mal gelesen | 22.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |