Rezept Gaeissfleisch und Haerdepfel (*) (Uri)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gaeissfleisch und Haerdepfel (*) (Uri)

Gaeissfleisch und Haerdepfel (*) (Uri)

Kategorie - Suppe, Eintopf, Ziege, Kartoffel, Schweiz Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26845
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2464 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tomaten verfeinern !
Kochen Sie doch die Tomaten mal mit einer Prise Zucker. Der Geschmack verfeinert sich, Sie werden es bemerkten! Ganze Tomaten, die zum Dünsten vorgesehen sind, fallen nicht so leicht auseinander, wenn Sie vorher vertikal eingeritzt wurden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
600 g Ziegenfleisch oder Schaffleisch
500 g Kartoffeln
200 g Lauch
500 g Zwiebeln; geschnetzelt
1  Knoblauchzehe; gehackt
- - Schnittlauch
- - Kaese; gerieben
- - Salz
- - Pfeffer
- - von Emil Stadler Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Gaeissfleisch und Haerdepfel (*) (Uri):

Rezept - Gaeissfleisch und Haerdepfel (*) (Uri)
(*) Ziegenfleisch mit Kartoffeln Ziegen- oder Schaffleisch wird in feine Streifen geschnitten, so als ob man Geschnetzeltes zubereiten wollte. Die Zwiebeln, der Knoblauch sowie der feingeschnittene Lauch werden in wenig Butter glasig geduenstet. Dann gibt man die Fleischstreifen hinzu, daempft sie mit dem Gemuese, loescht mit Wasser ab und wuerzt sie mit wenig Salz und Pfeffer. Bevor das Fleisch gar ist, fuegt man die in feine Scheiben geschnittenen Kartoffeln bei und giesst, wenn noetig, noch etwas Wasser nach, so dass alles knapp von der Fluessigkeit ueberdeckt ist. Die Kartoffeln duerfen ganz leicht verkochen, damit das Gericht nicht allzu fluessig wird. Das Eintopfgericht wird mit feingeschnittenem Schnittlauch und geriebenem Kaese ueberstreut. Uebrigens: Ziegen- und Schaffleisch wird zur Haltbarmachung auch gesalzen und geraeuchert. Diese koestlichen Fleischstuecke, gekocht und mit Sauerkraut oder Raeben aufgetischt, erfreuen heute leider fast nur noch die Ziegen- und Schafhalter, denn in den Auslagen der Metzgereien sucht man sie vergebens. :Fingerprint: 21387904,101318710,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gesundes grillen - was man beim gesunden Grillen beachten sollteGesundes grillen - was man beim gesunden Grillen beachten sollte
Warme Frühlingstage und laue Sommerabende laden zum Grillen ein. Für das sommerliche Grillvergnügen gibt es immer mehr Fleisch und Würstchen in Bio-Qualität. Das Sortiment reicht vom Rindersteak über die Hühnerschlegel bis zur Putenbrust.
Thema 8468 mal gelesen | 04.06.2007 | weiter lesen
Die Esterházy-TorteDie Esterházy-Torte
In Budapest wie in Wien kann man im Cafe ein Erbe der kaiserlichen und königlichen Doppelmonarchie Österreich-Ungarn kosten, das im Gegensatz zur Regierungsform ‚Kakaniens’ überlebt hat.
Thema 14196 mal gelesen | 02.06.2010 | weiter lesen
Der Ölkürbis aus der SteiermarkDer Ölkürbis aus der Steiermark
Wenn im Spätsommer Felder, Wälder und Gärten in bunter Pracht erstrahlen, steht eine sehr schöne Zeit vor der Tür: die Erntezeit. Was dann appetitlich auf den Teller oder ins Glas kommt, ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch überaus gesund.
Thema 3101 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |