Rezept Fuellungen fuer Vollpasteten und Pies

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fuellungen fuer Vollpasteten und Pies

Fuellungen fuer Vollpasteten und Pies

Kategorie - Pasteten, Terrinen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 6713
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4812 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Cranberries !
sind verwandt mit Preiselbeeren und Moosbeeren und passen mit ihrem säuerlich-herben Geschmack besonders gut zu Geflügel. Es gibt sie auch als TK-Ware.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g mageres Schweinefleisch
200 g ungeraeucherter Speck
1 Tl. verschiedene Gewuerze
- - nach Belieben oder fertiges Pastetengewuerz
250 g mageres Schweinefleisch
250 g mageres Kalbfleisch
200 g ungeraeucherter Speck
175 g Gefluegelfleisch ohne Haut
- - Gewuerze wie oben
200 g mageres Schweinefleisch
150 g Kalbfleisch
150 g Wildfleisch
100 g Gefluegelleber
100 g fetter Speck
2 El. Kognak oder trockener Sherry
- - Gewuerze wie oben
300 g mageres Schweinefleisch
200 g Gaenseleber
65 g Speck
1  Minidose Trueffel
- - Gewuerze nebenstehend
Zubereitung des Kochrezept Fuellungen fuer Vollpasteten und Pies:

Rezept - Fuellungen fuer Vollpasteten und Pies
Fuer jede Fuellung gilt: Etwas Fleisch in feine Streifen schneiden. Das andere Fleisch mit Speck durchdrehen. Nach eigenem Geschmack mit Kognak oder Madeira, Gewuerzen, Nuessen, Pistazien usw. sehr fein abschmecken und zu gutgebundenem Teig ruehren. Die halbe Menge der Fuellung in die Form geben. Darueber das in Streifen geschnittene Fleisch geben. Gewuerze, wenn vorhanden, auch Trueffel, darueber verteilen. Mit der restlichen Fuellung zudecken. Mit Teigdeckel abschliessen, Kamine einfuehren. Kleiner Tip 1: Es gibt ein fertiges, wohldosiertes Pastetengewuerz. Es enthaelt weissen Pfeffer, Ingwer, Lorbeer, Macis (Muskatbluete) und Zimt. Entweder nehmen Sie dies fertige Gewuerz oder wuerzen nach eigenem Geschmack. In den folgenden Rezepten sind jeweils Gewuerze angegeben, sie koennen gegen Pastetengewuerz ausgetauscht und auch beliebig veraendert werden. Kleiner Tip 2: Trueffel sind teuer und auch nicht immer vorhanden. Sie fehlen in den meisten Rezepten. Unabhaengig davon koennen sie aber jederzeit einer Pastete beigegeben werden. Das bedeutet eine auffaellige Verfeinerung. Stichworte: News, News, Pasteten, Terrinen, Vorspeisen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Chilli - Chillies regen den Stoffwechsel an und unterstützen das AbnehmenChilli - Chillies regen den Stoffwechsel an und unterstützen das Abnehmen
Aus der heutigen Küche sind Chillies nicht mehr wegzudenken. Es gibt dem Essen den richtigen Pfiff. Natürlich sollte man sie sparsam verwenden. Kein Gemüse enthält soviel Carotinoide wie die Chilli, wodurch Sie entzündungshemmend wirkt.
Thema 34258 mal gelesen | 30.07.2007 | weiter lesen
Weißwein - ein edler Tropfen für viele SpeisenWeißwein - ein edler Tropfen für viele Speisen
Wein ist ein alkoholisches Getränk, das aus dem Saft von Weintrauben hergestellt wird. Die Trauben sind die Früchte der Weinrebe. Sie kann auf verschiedene Arten kultiviert werden.
Thema 13269 mal gelesen | 10.07.2007 | weiter lesen
Isabelle Auguy - ein Stern für die AutodidaktinIsabelle Auguy - ein Stern für die Autodidaktin
Manche Karrieren scheinen einfach vorbestimmt zu sein – so auch die von Isabelle Auguy. Das Talent für die Gourmet-Küche wurde ihr zweifelsohne in die Wiege gelegt, denn bereits ihre Großmutter wurde 1931 im Guide Michelin erwähnt.
Thema 3560 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |