Rezept Fruehstuecks Brioches

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fruehstuecks-Brioches

Fruehstuecks-Brioches

Kategorie - Brot Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 6712
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5766 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ein Spritzer Zitronensaft !
Manchmal braucht man nur einen Spitzer Zitronensaft. Um nicht gleich die ganz Frucht aufzuschneiden, stechen Sie sie mit dem Zahnstocher an. Das ist ausreichend. Denn die Zitrone trocknet dann nicht so schnell aus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Weizenmehl
1  Wuerfel Hefe
1 El. Zucker
1/4 l lauwarme Milch
120 g Butter
2  Eier
1/2 Tl. Salz
1  Eigelb
Zubereitung des Kochrezept Fruehstuecks-Brioches:

Rezept - Fruehstuecks-Brioches
Das Mehl in eine Schuessel sieben und in die Mitte eine Mulde druecken. Die Hefe in die Mulde broeseln und den Zucker drueberstreuen. Langsam die Haelfte der Milch eingiessen und dabei die Hefe, den Zucker und etwas Mehl mit der Milch vermengen. Dann die Schuessel abdecken und den Vorteig an einem warmen Ort etwa 10 Minuten gehen lassen. Als warmer Ort eignen sich bei mir die Kacheln, die unter meinem Holzofen im Wohnzimmer liegen, aber die Heizung tut es auch. Inzwischen die Butter zerlassen und wieder etwas abkuehlen lassen. Nach den 10 Minuten den Vorteig mit dem Mehl vermengen und die Butter, die 2 Eier und das Salz einarbeiten. Die Schuessel wieder abdecken und noch mal 15 Minuten gehen lassen. Das Eigelb mit der restlichen Milch verquirlen. Dann den Teig zusammenschlagen und kurz durchkneten. Einen langen Strang daraus formen und in 20 Stuecke schneiden. Wer moechte und vor allem im Hause hat, kann kleine Backfoermchen oder Ragout-Fin-Foermchen benutzen. Sonst aus den Teigstueckchen Kugeln formen. Schoen sieht es auch aus, wenn man von den Teigstueckchen 1/4 abteilt und als kleine Kugel auf die groessere draufsetzt. Aber egal welche Form man waehlt, die Teigstuecke werden jetzt mit dem Eigelb bestrichen und auf ein Backblech gesetzt und auf die mittlere Backofenschiene eingeschoben. Dann erst wird der Backofen auf 50 Grad oder Gas niedrigste Stufe eingeschaltet. Nach ca. 10 Minuten sollte sich der Teig verdoppelt haben und dann schaltet man auf 200 Grad, Stufe 4 und laesst die Brioches 15 Minuten backen. Wem das am Sonntag Morgen zu viel Arbeit ist, der kann den Teig auch spaet abends zubereiten, dann allerdings nur mit der Haelfte der Hefe. Ueber Nacht den Teigkloss im Kuehlschrank lagern und Morgens formen und backen. Der Teig benoetigt dann allerdings bei 50 Grad etwa 20 Minuten um sich zu verdoppeln. Geschmacklich ist an dieser Variante nichts auszusetzen. Schoenes Fruehstueck, Katrin. ** From: frau_c@filelink.zer.de Date: Wed, 09 Dec 1992 19:06:00 CET Newsgroups: zer.t-netz.essen Stichworte: ZER, Brot, Broetchen, Brioches

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die mallorquinische Küche - deftig, rustikal und einfach köstlichDie mallorquinische Küche - deftig, rustikal und einfach köstlich
Die Mallorquiner lieben gutes Essen und sie lieben es, ausgiebig zu tafeln. Kein Wunder, denn die Insel Mallorca weist eine reichhaltige kulinarische Vielfalt auf. Die überwiegend regionalen Zutaten werden fang- und erntefrisch verarbeitet.
Thema 8118 mal gelesen | 12.05.2010 | weiter lesen
Meerkohl: Ein historisches Gemüse mit ZukunftMeerkohl: Ein historisches Gemüse mit Zukunft
Er verträgt auch salzhaltigen Boden und wird deshalb neuerdings von Wissenschaftlern als eine Pflanze der Zukunft betrachtet: der Meerkohl.
Thema 10926 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Chicoree, Rosenkohl und Möhren wichtige Vitamine für den JahresbeginnChicoree, Rosenkohl und Möhren wichtige Vitamine für den Jahresbeginn
Im Januar, Februar und März zeigt sich das Wetter am liebsten kalt, nass und grau. Nie waren die Bäume kahler als jetzt, und die Menschen sehnen sich nach Sonne und ersten grünen Knospen.
Thema 7450 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |