Rezept Frühlingssalat mit Kronsardinen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Frühlingssalat mit Kronsardinen

Frühlingssalat mit Kronsardinen

Kategorie - Salate Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2327
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4139 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zesten !
Hauchdünne Streifen aus der Schale von Zitrusfrüchten, z.b. Limone, Zitrone usw.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
200 g junger Spinat
200 g Löwenzahn
200 g Brunnenkresse
200 g Portulak
1 Bd. Frühlingszwiebeln
2 Bd. Radieschen
1 Glas Kronsardinen
- - (sehr kleine, marinierte Sardinen)
1  Döschen Anchovisfilets
1  Knoblauchzehe
- - Salz
1 El. eingelegte grüne Pfefferkörner
3 El. sehr gutes Olivenöl
1 Bd. glatte Petersilie
3 El. Balsamico-Essig
Zubereitung des Kochrezept Frühlingssalat mit Kronsardinen:

Rezept - Frühlingssalat mit Kronsardinen
1. Spinat, Löwenzahn, Brunnenkresse und Portulak vorsichtig waschen, abtropfen lassen (oder in die Salatschleuder geben), Stiele von den Blättchen entfernen. Von den Zwiebeln Wurzelansätze und harte Röhren abschneiden, die Stengel waschen, längs vierteln und in Streifen schneiden. 2. Die Salatblättchen und die Zwiebeln auf 4 Tellern auslegen. Radieschen waschen, Blattansätze und kleine Wurzeln abschneiden. Die Radieschen achteln und auf die Teller legen. 3. Die Kronsardinen abtropfen lassen, auseinanderklappen, Mittelgräte und Schwanz entfernen und die Filets auf dem Salat verteilen. Anchovisfilets abtropfen lassen und ebenfalls auf dem Salat anrichten. 4. Knoblauch schälen, würfeln und mit 1/4 Tl. Salz, Pfefferkörnern und Olivenöl in den Mörser geben. Petersilie abspülen, die Blättchen abzupfen, hacken und ebenfalls in den Mörser geben. Alles fein zerkleinern, dann den Balsamico-Essig unterrühren. Die würzige Marinade über Salat und Fische träufeln. Dazu ofenwarmes Weißbrot und helles Bier servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Westerwälder Spezialitäten - Rindersteak und ApfelpfannküchleinWesterwälder Spezialitäten - Rindersteak und Apfelpfannküchlein
Dem Westerwald wird einiges nachgesagt, was zu Spötteleien anregt. Dass die Bewohner sehr stur seien – so stur wie das Erz und der Basalt, die hier lange Jahre gefördert wurden.
Thema 7062 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen
Zucchini in grün oder gelb - die kalorienarme FruchtZucchini in grün oder gelb - die kalorienarme Frucht
Ob geschmort oder gedünstet, gebraten, überbacken oder gegrillt: die gurkenförmige Kürbisfrucht Zucchini (Cucurbita pepo pepo) mit ihrem milden, nussigen Geschmack ist ein wahrer Verwandlungskünstler und lässt sich in viele köstliche Gerichte verwandeln.
Thema 31165 mal gelesen | 30.05.2007 | weiter lesen
Die Zuckerwurzel, ein Gemüse mit GeschichteDie Zuckerwurzel, ein Gemüse mit Geschichte
Bis zu 8 Prozent Zucker soll sie enthalten, sie trägt also ihren Namen Zuckerwurzel (Sium sisarum) nicht von ungefähr.
Thema 6044 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |