Rezept Fruechte in Weingelee

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fruechte in Weingelee

Fruechte in Weingelee

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 6710
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7198 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zu blasse Soße !
Ist die braune Soße zu blass, einfach etwas löslichen Kaffee einrühren. Das schmeckt nicht durch und macht die Soße schön dunkel.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2  Birnen
200 g Himbeeren (oder statt Birnen und Himbeeren
- - etwa 500 g andere Fruechte) 50 g Zucker
1  Zitrone
8  Blatt weisse Gelatine
3/8 l Rotwein
Zubereitung des Kochrezept Fruechte in Weingelee:

Rezept - Fruechte in Weingelee
Halbierte Birnen in einem Achtelliter Wasser mit Zucker in etwa fuenf Minuten weich duensten. Abgetropfte Birnen und Himbeeren in eine Schale legen. Eingeweichte, ausgedrueckte Gelatine in der heissen Dunstfluessigkeit (in der die Birnen gegart wurden) aufloesen. Rotwein unterruehren, ueber die Fruechte ruehren und in etwa vier Stunden im Kuehlschrank fest werden lassen. Die Form kurz in heisses Wasser tauchen. Gelee auf eine Platte stuerzen. Dazu: fluessige Schlagsahne oder Creme fraiche * Pflanzliches Eiweiss 13 g / tierisches Eiweiss 13 g; pro Portion ca. 200 Kalorien / 837 kJ Stichworte: ZER, Fruechte, Obst, Dessert, Nachspeisen, Gelee

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Innereien - So bleiben Leber und Nierchen zartInnereien - So bleiben Leber und Nierchen zart
Manch einen schüttelt es bei dem Gedanken, die Innereien eines Tieres zu essen. Andere schlemmen eine zarte Kalbsleber sogar hin und wieder roh.
Thema 16455 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Koriander - Korianderkraut unversichtbar in der Indischen KücheKoriander - Korianderkraut unversichtbar in der Indischen Küche
Ist das tatsächlich wahr – es gibt ein Gewürz, das Brot und Lebkuchen verfeinert und gleichzeitig unverzichtbar in indischen Chilis und Currymischungen ist?
Thema 10450 mal gelesen | 02.04.2008 | weiter lesen
Die Schisandra-Beere: Das rote Kraftpaket aus FernostDie Schisandra-Beere: Das rote Kraftpaket aus Fernost
Die Schisandra (Schisandra chinensis) oder noch ein wenig exotischer: Wu Wei Zi (bedeutet übersetzt „Das Kraut der fünf Geschmäcker“) ist den Anhängern der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) vielleicht schon ein Begriff.
Thema 14732 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |