Rezept Fruchtiger Raki Spezial

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fruchtiger Raki Spezial

Fruchtiger Raki Spezial

Kategorie - Getraenke Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8109
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7570 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Keine Angst vor dem Silvesterkater !
Ein Rezept von Franz Josef Strauß: Eine kleine Dosis Rizinusöl vor der Feier und zwischendurch jede Stunde eine Scheibe Speck.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
200 g Schlehen,
- - rote Johannisbeeren oder Heidelbeeren
150 g weisser Kandis oder Teezucker
1  Fl. Tuerkischer Raki oder Ouzo (0,7l)
Zubereitung des Kochrezept Fruchtiger Raki Spezial:

Rezept - Fruchtiger Raki Spezial
Die gewaschenen Fruechte mit dem Kandis in eine ausreichend grosse Flasche fuellen und 8-10 Wochen stehen lassen. Danach die Fruechte ausfiltern und den Likoer noch etwa 2 Wochen reifen lassen. Hinweis: Falls man sich fuer Schlehen entscheidet, so werden diese natuerlich erst nach dem ersten Frost geerntet. Der kraeftige Anis-Geschmack wird durch die Fruechte erheblich gemildert. Es schmeckt auch sehr gut, wenn man es nicht so suess liebt, mit verringertem Zuckeranteil. ** Aus der Rezeptsammlung von Andreas Kohout vom 04.12.1993 Stichworte: Andreas, Getraenke, Schlehen, Likoer, Raki, Ouzo, Alkoholisch

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Maischolle - Im Mai kommt eine Scholle (Fisch) auf den TischMaischolle - Im Mai kommt eine Scholle (Fisch) auf den Tisch
Ein leckeres, leichtes und sehr beliebtes Gericht bereitet man aus einem Plattfisch zu, der Scholle. Genauer: der Maischolle.
Thema 13249 mal gelesen | 30.05.2008 | weiter lesen
Philippinische Küche - ein Potpourri der GeschmackseinflüssePhilippinische Küche - ein Potpourri der Geschmackseinflüsse
Was vereint die Philippinen und Spanien? Viele kulinarische Gemeinsamkeiten. Der philippinischen Küche sind die Einflüsse aus verschiedenen Ländern wie China, Malaysia, Indien, Japan oder sogar Amerika anzumerken, doch einen besonders prägenden Einfluss hat die spanische Küche hinterlassen.
Thema 7012 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen
Sarah Wiener - eine Frau setzt sich durchSarah Wiener - eine Frau setzt sich durch
Eine geradlinige Karriere beginnt wohl anders. Die 1962 geborene Wiener verließ das Mädcheninternat ohne Abschluss und trampte erst einmal quer durch Europa.
Thema 8388 mal gelesen | 22.07.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |