Rezept Frittatensuppe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Frittatensuppe

Frittatensuppe

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 4000
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10618 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Blanchieren !
Kurzes Eintauchen von Lebensmittel in kochendes Wasser. Tomaten werden blanchiert, um sie leichter zu häuten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Ei
1/8 l Milch
50 g Mehl
- - Salz
2 Bd. Schnittlauch
30 g Butter oder Margarine
1 l Brühe (a. d. Glas)
Zubereitung des Kochrezept Frittatensuppe:

Rezept - Frittatensuppe
Ei, Milch, Mehl und Salz mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verrühren. 1 5 Min. ausquellen lassen. Schnittlauch in Röllchen schneiden. Fett in kleinen Portionen in einer Pfanne auf 3 oder Automatik-Kochstelle 9 - 10 zerlassen und nacheinander 4 - 5 dünne Pfannkuchen auf 2 oder Automatik-Kochstelle 8 - 10 braten. Auf einem Rost erkalten lassen. Pfannkuchen aufrollen und in feine Streifen schneiden. Je ein Viertel in eine Suppentasse geben, die heißgemachte Brühe darüber verteilen und mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Saucen aus der provenzalischen Küche mit RezeptideenSaucen aus der provenzalischen Küche mit Rezeptideen
Die französische Küche ist zu Recht international berühmt. Eine ihrer köstlichen regionalen Varianten ist die Küche der Provence.
Thema 11264 mal gelesen | 31.07.2007 | weiter lesen
Füllstoffe - was ist in unserer Nahrung alles enthalten?Füllstoffe - was ist in unserer Nahrung alles enthalten?
Füllstoffe sind nur eine Gruppe von vielen gängigen Zusatzstoffen in unserer Nahrung. Die Verwendung von Zusatzstoffen in der Nahrung ist nicht neu. Um die Lebensmittel zu konservieren, wurde seit jeher zu Hilfsmitteln wie Salz, Zucker, Rauch oder Essig gegriffen.
Thema 4987 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen
Wein richtig lagern und genießenWein richtig lagern und genießen
Wein ist ein Kellerkind. Am besten hält sich der Rebensaft in einem alten Keller, der schön kühl, feucht und dunkel ist.
Thema 7316 mal gelesen | 02.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |