Rezept Fritierte Wan Tans #1 (Petra)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fritierte Wan-Tans #1 (Petra)

Fritierte Wan-Tans #1 (Petra)

Kategorie - Saucen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27093
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2630 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Panierte Schnitzel !
Haben Sie Ihre Schnitzel paniert, dann vergessen Sie nicht, sie vor dem Braten abzuschütteln. Lockere Brösel brennen zu schnell an in der Pfanne und schmecken dann bitter.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1 Glas Wan-Tan-Teig (TK, 250 g 10x10 cm gr.Teigblaetter
4  Fruehlingszwiebeln (80 g)
1/2 Bd. Petersilie; glatt
100 g Groenland-Shrimps (o.Schale)
150 g Schweineschnitzel, fein gehackt
50 g Bambussprossen, gehackt
1 El. Austernsauce
1 El. Reiswein
1 El. Oel
1 l Oel zum Fritieren
1 Tl. Speisestaerke
- - Schwarzer Pfeffer
1  Eiweiss
2 El. Oel
2 El. Weissweinessig
2 El. Sojasauce
2 El. Zitronensaft
- - Zucker
1 El. Chinagewuerz
Zubereitung des Kochrezept Fritierte Wan-Tans #1 (Petra):

Rezept - Fritierte Wan-Tans #1 (Petra)
Wan-Tan-Teig in der Packung auftauen lassen. Die Fruehlingszwiebeln putzen, das Zarte und Hellgruene von 3 Stangen fein wuerfeln. Die restliche Stange so fein wie irgend moeglich wuerfeln und fuer die Sauce zugedeckt beiseite stellen. Petersilienblaetter von der Stengeln zupfen und fein hacken. Die Shrimps kalt abbrausen, trockentupfen und sehr fein hacken. Mit dem Schweinehack, Bambussprossen, den drei gewuerfelten Fruehlingszwiebeln, Petersilie, Austernsauce, Reiswein, 1 EL Oel, Speisestaerke und Pfeffer mischen. Den Wan-Tan-Teig aus der Packung nehmen und mit einem leicht feuchten Tuch bedecken. Immer nur 1 Teigblatt auf einmal herausnehmen, leicht mit Eiweiss bepinseln und 1 TL von der Fuellung darin einwickeln. Dafuer die Fuelle an die rechte Ecke des Blatts geben, die rechte naechstgelegene Ecke ueber die Fuellung schlagen und noch einmal (mit der Fuelle) ueberschlagen. Die obere und untere Ecke nach innen einschlagen und die verbliebene linke Ecke ueberklappen, so dass ein huebsches Paeckchen entsteht. Insgesamt 28 Teigtaschen fuellen. Das Fritieroel in einem breiten, hohen Topf auf 160oC erhitzen. Fuer die Sauce 1 EL Oel, Essig, Sojasauce, Zitronensaft, 1 Prise Zucker und Chinagewuerz verruehren, die restliche Fruehlingszwiebel untermischen. Wan-Tans in 3-4 Etappen im heissen Oel ca. 2 Minuten goldbraun fritieren und auf Kuechenpapier abtropfen lassen. Mit der Sauce servieren. Die Wan-Tans kann man bereits 1-2 Stunden vor dem Fritieren fuellen. Damit sie nicht trocken werden, bedeckt man sie mit einem feuchten Tuch.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fluor - Welche Lebensmittel decken meinen Fluorbedarf?Fluor - Welche Lebensmittel decken meinen Fluorbedarf?
Bereits im Jahre 1874 war die Wirkung von Fluor auf die Zähne bekannt, Kalium fluoratum wurde damals schon zur Vorbeugung gegen Karies empfohlen. Auch in der Medizin gibt es verschiedene Arzneien, die Fluoride enthalten, z. B. Antirheumatika.
Thema 43853 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen
Calvados - die gebrannte Seele des ApfelsCalvados - die gebrannte Seele des Apfels
Der bernsteinfarbene Calvados ist der Stolz der Normandie, denn aus dieser Region in Frankreich stammt der berühmte Apfelbranntwein, eine köstliche Spirituose.
Thema 5275 mal gelesen | 23.12.2008 | weiter lesen
Schichttorte - Cassata alla sicilianaSchichttorte - Cassata alla siciliana
Ihren Ursprung hat die Cassata alla siciliana, wie der Name schon andeutet, in Sizilien, aber auch in den Abbruzzen kennt man eine "Cassata all'abruzzese“.
Thema 6621 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |