Rezept Fritierte Wan Tan (Teigtaschen)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fritierte Wan-Tan (Teigtaschen)

Fritierte Wan-Tan (Teigtaschen)

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9603
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6254 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Haushaltszwiebeln !
mattgelb bis bräunlich und würzig und scharf

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
6  Garnelen ohne Kopf
1  Eiweiss, leicht geschlagen
72  Wan Tan Huellen (Fertigprodukt !)
- - Pflanzenoel zum Fritieren
300 ml Wasser
4 El. Zucker
5 El. Reisweinessig
1  Spur Salz
2 El. Tomatenketchup oder -mark
2 1/2 Tl. Kartoffelmehl in 2 El. Wasser geloest
- - Rote Lebensmittelfarbe (fakulattiv)
Zubereitung des Kochrezept Fritierte Wan-Tan (Teigtaschen):

Rezept - Fritierte Wan-Tan (Teigtaschen)
Hinweis: Diese kleinen Teigtaschen werden gerne als Vorspeise oder Snack serviert und sind fester Bestandteil des kantonesichen Dim-Sum. 1. Die Sauce bereiten: In einem Pfaennchen Wasser, Zucker, Essig, Salz und Ketchup zum koecheln bringen. Mit dem angeruehrten Kartoffelmehl binden, die Farbe unterruehren und abkuehlen lassen. 2. Garnelen auftauen, Schalen und Darm entfernen. trockentupfen und in jeweils 6 Wuerfel schneiden. 3. Die Won-Tans falten: Zwei Huellen aufeinander und diagonal auf die Handflaeche legen. Auf die untere Ecke einen Garnelenwuerfel legen und nicht ganz bis zur Haelfte einrollen. Die rechte oder linke Ecke der unteren Huelle mit Eiweiss bestreichen, die beiden Ecken gegeneinanderfalten und zusammendruecken. Die beiden noch freien Ecken der aufeinanderliegenden Huellen auseinanderziehen. Die Ecken umdrehen, und damit ist der Garnelenwuerfel in der Mitte eingewickelt. Alle Won-Tan auf diese Art und Weise falten. 4. Wok zur Haelfte mit Oel fuellen und auf 180 Grad erhitzen. Nur so viele Won-Tan auf einmal hineingeben, dass sie frei im Oel schwimmen koennen. Jeweils 40-60 Sekunden fritieren, bis sie goldbraun sind. Mit einem Siebloeffel herausnehmen und auf Kuechenkrepp abtropfen lassen. 5. Die Won-Tan bleiben mehrere Stunden knusprig und koennen heiss oder kalt gegessen werden. 6. Mit den Won-Tan wird eine suess-saure Sauce gereicht. Man isst die kleinen Teigtaschen mit Staebchen oder den Fingern. Anmerkung: Wenn die Won-Tan zu lange (oder ueber Nacht) stehen, sind sie nicht mehr knusprig. Sie koennen dann fuer eine Suppe verwendet werden. Erfasser: Stichworte: Vorspeisen, Fisch, China, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gaumenfreuden: Kostbare Lebensmittel für GourmetsGaumenfreuden: Kostbare Lebensmittel für Gourmets
Essen war schon immer nicht nur Notwendigkeit, sondern auch Genuss. Und dieser Genuss ließ und lässt sich auf vielerlei Arten und Weisen steigern. Beispielsweise mit exotischen Gewürzen.
Thema 4993 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Gemüsesäfte - Vitaminreicher SaftgenussGemüsesäfte - Vitaminreicher Saftgenuss
Gemüse ist gesund, keine Frage. Doch während es im Sommer relativ leicht ist, den Speiseplan leicht, ausgewogen und gesund zu gestalten, fällt es in der dunkleren Jahreshälfte meist ein wenig schwerer.
Thema 7130 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 6 Der Countdown läuftHartz IV - Tag 6 Der Countdown läuft
Der Countdown läuft, in wenigen Tagen ist der Selbstversuch vorbei. Nun heißt es, den ersten Teil der Ernährung schon einmal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen: Habe ich mich halbwegs gesund ernährt? Heute ist das Thema Eiweiß an der Reihe.
Thema 8990 mal gelesen | 16.03.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |