Rezept Fritierte Gemuesebaellchen In Tomatensauce Alu Kofta

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fritierte Gemuesebaellchen In Tomatensauce - Alu Kofta

Fritierte Gemuesebaellchen In Tomatensauce - Alu Kofta

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18712
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3942 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zahnstocher-Test für Avocados !
Stechen Sie am Stielende mit einem Zahnstocher hinein, wenn Sie testen wollen, ob die Frucht reif ist. Avocados sind dann reif, wenn sich der Zahnstocher leicht reinstechen und auch leicht wieder herausziehen lässt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
15  mittl. Tomaten
2 El. Ghee
2 Tl. Ingwer; frisch gerieben
2  Chilis; getrocknet und
- - Zerbroeselt
1 Tl. Kreuzkuemmel; gemahlen
1 1/2 Tl. Kurkuma
3 Tl. Salz
1/2  mittl. Blumenkohl; in Roeschen
- - Zerteilt
5  mittl. Kartoffeln
100 g Kichererbsenmehl
3 El. Korianderblaetter
1 El. Garam masala
3/4 Tl. Asafoetida
3/4 Tl. Pfeffer
- - Ghee oder Oel zum Fritieren
275 ml Naturjoghurt; kann
- - Entfallen
Zubereitung des Kochrezept Fritierte Gemuesebaellchen In Tomatensauce - Alu Kofta:

Rezept - Fritierte Gemuesebaellchen In Tomatensauce - Alu Kofta
Alu koftas sind von allen Koftaarten die gebraeuchlichsten. Sie sind leicht zuzubereiten und passen zu fast jeder Mahlzeit. Servieren Sie sie unmittelbar nach dem Uebergiessen mit Tomatensauce, sonst koennten sie zu viel Fluessigkeit aufnehmen und auseinanderfallen. Zunaechst die Tomatensauce zubereiten. Dazu die Tomaten puerieren. Das Ghee in einem Topf auf mittlerer Flamme erhitzen und der Reihe nach die Haelfte des Ingwer, die getr. Chilis, den Kreuzkuemmel und 1/3 des Kurkuma zugeben. Nach einigen Sekunden folgen die Tomaten und die Haelfte des Salzes. Nun den Topf bedecken. Die Flamme reduzieren und 20 Minuten koecheln lassen. Dabei etwa alle 5 Minuten einmal umruehren. Unterdessen die Kartoffeln schaelen und den Blumenkohl in Roeschen zerteilen.. Beides mit der groben Raffel reiben. Das geraspelte Gemuese mit dem Kichererbsenmehl, 2 El. der Korianderblaetter und den uebrigen Gewuerzen in einer grossen Schuessel gruendlich vermischen. Die geraspelten Kartoffeln sollten genuegend Fluessigkeit enthalten, um die Zutaten zu binden. Die Mischung fuer 2 Minuten durchkneten und daraus 20-30 Baellchen formen. Das Ghee erhitzen, bis es fast raucht und vorsichtig die Baellchen hineinlegen. 4-5 Minuten fritieren, bis sie gleichmaessig goldbraun und knusprig gebacken sind. Dann abtropfen lassen. Falls Sie Joghurt verwenden, ruehren Sie ihn in die Tomatensauce und erhitzen Sie sie fuer 2 Minuten. Die Koftas in eine Servierschuessel legen, mit der heissen Sauce uebergiessen und mit den restlichen Korianderblaettern garnieren. Zusammen mit Reis oder indischem Brot servieren. Zubereitungszeit: 45 Minuten * Quelle: Dasa: Wedische Kochkunst Erfasst von Diana Drossel Stichworte: Gemuese, Blumenkohl, Tomate, Indien, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Weihnachtsessen: Weniger is(s)t mehrWeihnachtsessen: Weniger is(s)t mehr
Wer stets darum kämpfen muss, sein Gewicht zu halten oder gar versucht, etwas abzunehmen, für den sind Advent und die Feiertage zwischen Weihnachten und Neujahr mit zahlreichen Stolperfallen gespickt.
Thema 3159 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Lexikon alter Apfelsorten mit Tipps für den AnbauLexikon alter Apfelsorten mit Tipps für den Anbau
Äpfel dienten schon unseren Vorfahren in der Jungsteinzeit als Nahrung. Weltweit gibt es mehr als 20.000 Sorten, Großhändler führen meist acht bis zehn Sorten (z.B. Golden Delicious, Elstar, Jonagold, Cox Orange, Idared, Braeburn und Boskoop).
Thema 26808 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen
Ysop - das Josefskraut in der KücheYsop - das Josefskraut in der Küche
Sein herber, leicht bitterer und erfrischender Geschmack erinnert an Rosmarin oder Salbei. Wie sie ist auch der Ysop im Mittelmeerraum heimisch.
Thema 19149 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |