Rezept Freiburger "Auflaeufle" mit Weinschaum

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Freiburger "Auflaeufle" mit Weinschaum

Freiburger "Auflaeufle" mit Weinschaum

Kategorie - Brot Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19183
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2467 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nur frische Austern und Muscheln !
Bei Austern und Muscheln sollten Sie vorsichtig sein, und nur garantiert frische verwenden. Prüfen sie, ob die Schalen ganz fest verschlossen sind, denn dann sind sie frisch. Die Schalen, die schon geöffnet sind, unbedingt wegwerfen. Sind die Muscheln gekocht, sind die guten geöffnet und schlechten geschlossen und müssen somit weggeworfen werden. Vor dem Verzehr waschen Sie Austern sehr gründlich mehrmals mit kaltem Wasser und legen sie in einer Plastiktüte ca. eine Stunde ins Gefrierfach. Danach lassen sie sich ganz einfach öffnen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Rosinenbroetchen
1 1/2  Scheibe Sonnenblumenbrot
50 g Butter
3  Eier
1/8 l Sahne
2 Tl. Vanillezucker
2 El. Gehackte Mandeln
4 El. Puderzucker
1/2  Zitrone; Schale
- - Fett; fuer die Foermchen
1/8 l Spaetburgunder Weissherbst
40 g Zucker
1  Ei
1 Prise Staerkepulver
Zubereitung des Kochrezept Freiburger "Auflaeufle" mit Weinschaum:

Rezept - Freiburger "Auflaeufle" mit Weinschaum
Das Brot entrinden und zusammen mit dem Rosinenbroetchen in kleine Wuerfel schneiden. Die Butter zerlassen und daruebergiessen. Sahne mit den Eiern, dem Zucker und abgeriebener Zitronenschale verquirlen, ueber die Brotwuerfel giessen und 10 Minuten quellen lassen. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett hellbraun roesten, abkuehlen lassen und zur Brotmasse geben. Vier Foermchen (ca. 1/8 l Fassungsvermoegen) gut ausfetten und mit der Masse fuellen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 oC im Wasserbad ca. 40 Minuten backen. Noch heiss aus den Foermchen stuerzen, etwas abkuehlen lassen. In der zwischenzeit den Wein, Zucker, Ei und Staerkemehl verschlagen. Auf dem Herd im Wasserbad zur Creme aufschlagen und zu den Auflaeufen servieren. * Quelle: Baeckerblu,e 39/95 gepostet von Joerg Weinkauf Stichworte: Brot, Nuss, Auflauf, Suessspeise, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Insekten - eine gesunde Delikatesse?Insekten - eine gesunde Delikatesse?
Spätestens seit dem Dschungelcamp sind sie in aller Munde. Heuschrecken und Co gehören zwar nicht zum alltäglichen Grundnahrungsmittel in Deutschland, jedoch sind Riesenmehlwürmer an Tagliatelle, Heuschrecken knusprig frittiert oder Wolfsspinnen in Blätterteig ein Gaumenschmaus für einige Feinschmecker.
Thema 5809 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen
Brennnessel - Was macht das Unkraut im Kochtopf ?Brennnessel - Was macht das Unkraut im Kochtopf ?
Wer hat noch nicht die Bekanntschaft gemacht mit Brennnesseln? Zumeist wohl unerwartet in der Kindheit, wenn man während einer abenteuerlichen Wanderung durchs Gehölz plötzlich in einem ganzen Wald von Brennnesseln stand.
Thema 6171 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen
Feine Nachspeisen - Mousse,  Parfait  oder SouffleFeine Nachspeisen - Mousse, Parfait oder Souffle
Alle drei Dessert-Spezialitäten haben eines gemeinsam, sie sind köstlich, wunderbar leicht und fein im Geschmack. Nur haben sie es auch in sich, durch Eier und Sahne sind sie schon gehaltvoll - aber trotzdem eine Sünde wert!
Thema 13807 mal gelesen | 24.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |