Rezept Franzosensupp (Pfalz)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Franzosensupp (Pfalz)

Franzosensupp (Pfalz)

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11721
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4700 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Eischnee gelingt immer ... !
Wollen Sie nur das hartgekochte Eigelb haben, so trennen Sie die Eier und lassen die Eidotter vorsichtig in kochendes Wasser gleiten. Ca. 10 Minuten kochen lassen. Als Basis für einen feinen Mürbeteig oder als Soßengrundlage sind sie besonders geeignet.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Suppenknochen
1 l Salzwasser
1  Zwiebel Salz
500 g Suppenfleisch
1  Stange Porree
1  Kohlrabi
1/4  Sellerieknolle
3  Karotten
250 g Kartoffeln
200 g Frische Erbsen
50 g Schweineschmalz
1/4 l Wasser
- - Petersilie; gehackt
Zubereitung des Kochrezept Franzosensupp (Pfalz):

Rezept - Franzosensupp (Pfalz)
Die Knochen mit der Zwiebel in 1 Liter Salzwasser 30 Minuten kochen. Dann das Fleisch zugeben und auf kleiner Hitze in etwa 1 1/2 Stunden garen. Inzwischen das geputzte Gemuese wuerfeln und die Erbsen enthuelsen. Alles zusammen im heissen Schmalz unter vorsichtigem Wenden anroesten. Heisses Wasser zugiessen, dann auf kleiner Hitze zugedeckt garen. Das Gemuese muss noch Biss haben, es darf also nicht zu weich werden. Fleisch, Knochen und Zwiebel aus der Bruehe nehmen. Die Bruehe eventuell entfetten und durch ein Sieb zum Gemuese geben. Das Fett vom Fleisch abschneiden. Fleisch wuerfeln und wieder in die Suppe geben. Die Suppe noch einmal kurz aufwallen lassen. Dann mit gehackter Petersilie bestreuen und mit Weissbrot servieren. Noch etwas Historisches zur Pfalz: Die Pfalz ist, seit das ewige Hin und Her mit den Franzosen begann, fuer diese "le beau jardin du Bon Dieu". Eine kluge, treffende Bezeichnung, denn es wachsen im milden Pfaelzer Klima nicht nur die schoensten und zartesten Gemuese, es gedeihen auch Feigen (Karl der Grosse siedelte sie hier an), Esskastanien und Mandeln. In der Franzosensupp haben die Pfaelzer ihrerseits ein Stueck Frankreich, ein Stueck franzoesischer Kueche, wie sie von den Besatzern gepflegt wurde, annektiert. Aus: Unvergessene Kueche. Die schoensten Rezepte aus den deutschen Landschaften. Herausgegeben von der Zeitschrift essen & trinken, Sonderausgabe 1979. Erfasst und gepostet: Ulli Fetzer @ 2:246/1401.62 - 3.5.94 Erfasser: Stichworte: Suppe, Klar, Gemuese, Regional, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Leichte Kartoffelsalate für die schlanke LinieLeichte Kartoffelsalate für die schlanke Linie
Der Kartoffelsalat ist ein waschechter deutscher Küchenklassiker und wird gerne zu gebratenem Fisch, Schnitzeln und Gegrilltem serviert.
Thema 7643 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen
Die Küche Sri Lankas - ausgewogene VielfaltDie Küche Sri Lankas - ausgewogene Vielfalt
Die Indien vorgelagerte Insel Sri Lanka, das ehemalige Ceylon im Indischen Ozean, ist wegen ihrer besonders schönen Landschaft und ihrer reichen Kultur ein beliebtes Touristenziel. Ihrer Nähe zu Indien, ihrem vielfältigen Bevölkerungsmix und auch den europäischen Kolonisatoren verdankt Sri Lanka eine Küchenvielfalt, die sich Besucher auf der Zunge zergehen lassen sollten.
Thema 8455 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen
Frühstück - gesundes Vollwertfrühstück gibt Energie für den TagFrühstück - gesundes Vollwertfrühstück gibt Energie für den Tag
Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König, abends wie ein Bettler: Diese traditionelle Empehlung zur Größe der Essensportionen kann getrost befolgt werden, sofern das kaiserliche Frühstück nicht fehl interpretiert wird.
Thema 25066 mal gelesen | 24.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |