Rezept Franzbroetchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Franzbroetchen

Franzbroetchen

Kategorie - Gebaeck, Fruehstueck Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26980
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7756 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 1 Versendet: 0

Küchentipp: Fleisch durchbraten !
Braten Sie Fleisch auf keinen Fall nur äußerlich an, um es dadurch zu konservieren, wie es unsere Großmütter empfohlen haben. Sie würden dadurch den Salmonellenbakterien im Inneren des Bratens einen hervorragenden Nährboden schaffen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 20 Portionen / Stück
500 g Mehl
40 g Hefe
70 g Butter; weich
70 g Zucker
- - Salz
1 Tl. Zitronenschale, abgerieben
1/4 l Milch
200 g Butter; gekuehlt
200 g Zucker; gemischt mit
2 Tl. Zimt
- - Mehl zum Bearbeiten
- - Fett fuer die Backbleche
Zubereitung des Kochrezept Franzbroetchen:

Rezept - Franzbroetchen
Mehl in eine Schuessel geben, in die Mitte eine Mulde druecken und die Hefe hineinkruemeln. Weiche Butter, Zucker, Salz und Zitronenschale auf dem Mehlrand verteilen. Milch erwaermen und ueber die Hefe giessen. Alle Zutaten von der Mitte aus mit den Haenden oder den Knethaken des Handruehrers verkneten und so lange durcharbeiten, bis sich der Teig vom Schuesselrand loest. Mit Mehl bestaeuben und zugedeckt an einem warmen Ort 15-20 Minuten gehen lassen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsflaeche zu einem Rechteck von 30x25 cm ausrollen. Die kalte Butter in duenne Scheiben schneiden und eine Teighaelfte damit belegen. Die andere Teighaelfte darueberschlagen, die Kanten zusammendreucken und unter das Teigstueck schieben. Jetzt das Teigstueck zu einem Rachteck von 50x30 cm ausrollen. Von der Schmalseite her ein Drittel zur Mitte hin einschlagen und das letzte Drittel darueberklappen, so dass 3 Teigschichten uebereinanderliegen. 15 Minuten kuehl stellen. Teigstueck zu einem Rechteck von 80x40 cm ausrollen, mit etwas Wasser bestreichen und mit Zimtzucker bestreuen. Das Teigstueck von der Laengsseite her zu einer ca. 6 cm breiten, abgeflachten Rolle aufrollen und in ca. 4 cm breite Stuecke schneiden (dabei soll die Nahtstelle unten liegen). Mit einem Kochloeffelstiel Stuecke in der Mitte parallel zu den Schnittflaechen kraeftig eindruecken. Franzbroetchen im Abstand von 4-5 cm auf zwei gefettete Backbleche setzen, zudecken und 15-20 Minuten gehen lassen (ein Blech an einem warmen, das andere an einem kuehlen Ort). Zuerst die Broetchen auf dem ersten, dann die auf dem zweiten Blech im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 200oC 20-25 Minuten backen (Umluft 15 Minuten bei 180oC und 5 Minuten im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen). Anmerkung Petra: nach dem Backen sind die Franzbroetchen etwas zusammengefallen (Butter scheint rausgelaufen), ausserdem sind sie sehr suess. Versuch: nur 100 g Butter und 100 g Zucker verwenden.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Cocktails - Gemixt oder geschüttelt: So gelingen Cocktails immerCocktails - Gemixt oder geschüttelt: So gelingen Cocktails immer
Es muss ja nicht gleich so akrobatisch zugehen wie bei jener Vorstellung, die Tom Cruise in „Cocktail“ ablieferte: Wer auf elegante Würfe und Eiswürfel-Stunts verzichtet, hat gute Chancen, ein erfolgreiches Debüt im Zubereiten von Mixgetränken zu feiern.
Thema 27853 mal gelesen | 24.09.2007 | weiter lesen
Schonkost für das eigene WohlbefindenSchonkost für das eigene Wohlbefinden
Schonkost ist nicht nur empfohlen bei bestimmten Erkrankungen, sondern sorgt auch in der alltäglichen Ernährung für Wohlbefinden und mehr Lebensqualität.
Thema 94111 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen
Omega-3-Fettsäuren - Schutz für Ihr HerzOmega-3-Fettsäuren - Schutz für Ihr Herz
Ein wichtiger Nahrungsbestandteil, der beispielsweise zur Gesundheit des Herzens beiträgt, ist die Gruppe der so genannten Omega-3-Fettsäuren, die unter anderem in Fisch und verschiedenen Pflanzenölen enthalten sind.
Thema 7992 mal gelesen | 30.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |