Rezept Forellenfilets mit zwei Saucen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Forellenfilets mit zwei Saucen

Forellenfilets mit zwei Saucen

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 1732
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2603 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gesunder Löwenzahn !
Weniger Bitterstoffe als der wilde Löwenzahn enthalten die gebleichten Stiele des Zuchtlöwenzahns aus Frankreich („Vollherziger“), dafür aber dreimal soviel Vitamin C wie normaler Kopfsalat, dazu Karotin, Mineralstoffe, Vitamin B und B2.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Apfel
3 Tl. Zitronensaft 3 Tl. Meerrettich, gerieben
1/8 l Schlagsahne
200 g Crème fraîche
- - Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 Bd. Dill (gehackt)
2  geräucherte Forellen (filetiert)
Zubereitung des Kochrezept Forellenfilets mit zwei Saucen:

Rezept - Forellenfilets mit zwei Saucen
1. Apfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien, reiben. Mit 2 Tl. Zitronensaft und Meerrettich verrühren. Sahne steif schlagen, unterheben. 2. Die Crème fraîche mit Salz, Pfeffer, 1 Tl. Zitronensaft und gehacktem Dill verrühren. 3. Forellenfilets häuten. Die beiden Saucen auf Apfel- bzw. Zitronenscheiben anrichten, zu den Forellenfilets servieren. Als Menüvorschlag: Vorspeise: Forellenfilets mit zwei Saucen Hauptspeise: Hasenragout mit Wacholderbeeren Dessert: Ananasspalten mit Himbeerpüree

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fastnachtskrapfen und Krapfen ein traditionelles GebäckFastnachtskrapfen und Krapfen ein traditionelles Gebäck
Nichts schmeckt duftiger als ein frisch gebackener Fastnachtskrapfen – und nichts lastet schwerer auf Gaumen und Magen als ein altbackener Fastnachtskrapfen.
Thema 17624 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen
Prinzenrolle der Doppel Keks GenussPrinzenrolle der Doppel Keks Genuss
Was Bahlsens Leibniz-Butterkeks für Deutschland, ist die Prinzenrolle für Belgien. Wie der Deutsche Herrman Bahlsen importierte auch der belgische Bäckermeister Edouard de Beukelaer die Cakes-Idee aus England.
Thema 13224 mal gelesen | 19.06.2007 | weiter lesen
Lardo ein Speck aus ItalienLardo ein Speck aus Italien
Speck? Der hat in der bewussten, mal Fett und mal Kohlenhydrat verteufelnden Ernährung nichts verloren. Oder vielleicht doch? Bei seinem italienischen Namen genannt, klingt der Speck, italienisch Lardo, gar nicht mehr so sehr nach einem Angriff auf den Cholesterinspiegel.
Thema 7481 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |