Rezept FORELLENFILETS IM SPARGEL MORCHEL SUD

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept FORELLENFILETS IM SPARGEL-MORCHEL-SUD

FORELLENFILETS IM SPARGEL-MORCHEL-SUD

Kategorie - Fisch, Forelle, Morchel Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27023
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3857 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wasserbad !
Für ein Wasserbad wird ein kleiner Topf in einen größeren, mit Wasser gefüllten Topf gestellt. Cremes oder Saucen werden, sobald das Wasser eine Temperatur zwischen 75 und 85 Grad erreicht hat, in dem offenen kleinen Topf unter ständigem Schlagen gegart.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
110 g Butter
6 klein. Neue Kartoffeln
6  Forellenfilets mit Haut, a lOO g
24  Weisse Spargelstangen ca. 1,3 kg
- - Zucker
6 gross. Frische Morcheln ersatzweise getrocknete
1  kleine Schalotte
1/4 l Gemuesefond
- - Salz, Pfeffer weiß
1 El. Oel (-2)
- - Kerbel zum Garnieren
- - Ilka Spiess essen & trinken Juni 2000
Zubereitung des Kochrezept FORELLENFILETS IM SPARGEL-MORCHEL-SUD:

Rezept - FORELLENFILETS IM SPARGEL-MORCHEL-SUD
1. 70 g Butter wuerfeln und einfrieren. Die Kartoffeln in der Schale in Salzwasser gar kochen, dann pellen. Die Forellenfilets, wenn noetig, entgraeten, kalt abspuelen und trockentupfen. 6 Stuecke Alufolie doppelt legen und zu Rechtecken von 25x10 cm falten. 20 g Butter schmelzen und die Folie damit duenn bestreichen. 2. Den Spargel schaelen, die Enden abschneiden. Einen grossen Topf mit reichlich Wasser, Salz und l Prise Zucker aufkochen und den Spargel 10-12 Minuten darin kochen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen. 1/4 l Spargelsud beiseite stellen. Die Spargelspitzen abschneiden, die Stangen schraeg in Stuecke schneiden. Abgedeckt bei 50-60 Grad im Ofen warm halten. 3. Die Morcheln gut waschen, abtropfen lassen und quer in Ringe schneiden (getrocknete Morcheln 20 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen und abtropfen lassen). Die Schalotte pellen und sehr fein wuerfeln. Die restliche Butter in einem Topf erhitzen, Schalotte und Morcheln kurz darin anduensten. Gemuesefond und Spargelsud zugiessen und 5 Minuten kochen. Die Morcheln herausnehmen und den Sud auf 1/3 einkochen. Die eiskalten Butterwuerfel in die stark kochende Sauce schwenken, bis die Sauce leicht bindet. Salzen und pfeffern. Die Sauce kurz mit dem Schneidstab aufschlagen und die Morcheln in die Sauce geben. 4. Die Kartoffeln eventuell laengs durchschneiden, dann im heissen Oel goldbraun braten, salzen, pfeffern und im Backofen warm halten. 5. Etwas Wasser in einen Topf mit Dampfeinsatz (oder mit Dim-Sum- Bambuskorb) fuellen und zum Kochen bringen. Die Forellenfilets salzen, pfeffern und mit der Hautseite nach oben auf die Alufolie legen. Nacheinander je 2 Fischfilets mit Folie in den Daempfer setzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten daempfen. Die Fischfilets anschliessend abgedeckt im Ofen warm halten. Die Haut vorm Servieren vorsichtig abziehen. 6. Die Morchelsauce nochmals erhitzen. Den Spargel auf 6 Portionstellern verteilen. Je l Fischfilet und l Kartoffel daraufsetzen und mit der Sauce betraeufeln. Mit Kerbelblaettchen garnieren. Zubereitungszeit: l Stunde, 15 Minuten : Pro Portion: 25 g E, 23 g F, 11 g KH = 332 kcal (1394 kJ)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Brauch und Bräuche - die Gans zu St. MartinBrauch und Bräuche - die Gans zu St. Martin
Dass es den Gänsen an St. Martin an den Kragen geht, ist allseits bekannt. Am 11. November kommt traditionell eine frisch gebratene, krosse Gans auf den Tisch, am liebsten serviert mit Knödeln, Rotkraut und einer deftigen braunen Soße.
Thema 13643 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Rotkohl - Rotkraut oder Blaukraut, Feinschmecker entdecken das KrautRotkohl - Rotkraut oder Blaukraut, Feinschmecker entdecken das Kraut
Bei Kindern ist es vor allem als Zungenbrecher beliebt: Blaukraut bleibt Blaukraut und Brautkleid bleibt Brautkleid. Na? Knoten in der Zunge? Der lässt sich am besten mit einem aromatischen Rotkraut-Gericht lösen
Thema 24319 mal gelesen | 17.09.2007 | weiter lesen
Eintopf - Eintöpfe beleben die Tägliche SpeisekarteEintopf - Eintöpfe beleben die Tägliche Speisekarte
Nichts wirkt heimeliger als ein dampfender Kupferkessel, der über einem offenen Feuer sanft hin und her schaukelt und dabei einen köstlichen Duft nach Fleisch und Gemüse verströmt: eine Szenerie wie aus dem Märchen.
Thema 10997 mal gelesen | 12.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |