Rezept Fondue Infos (Teil 1)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fondue-Infos (Teil 1)

Fondue-Infos (Teil 1)

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11699
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7972 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Omas Messer ist das Beste !
Haben Sie ein gutes, aber nicht rostfreies Messer, das Sie nicht missen wollen? Streuen Sie Scheuerpulver auf einen leicht angefeuchteten Korken, und reiben Sie die Klinge kräftig damit ab. Danach wird alles wieder glänzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Fondue-Infos (Teil 1):

Rezept - Fondue-Infos (Teil 1)
Das Fondue ist ein Hauptgericht. Wer Wert auf eine Vorspeise legt, dem sei das luftgetrocknete Buendnerfleisch empfohlen - eine erlesene Spezialitaet aus der Schweiz. Auch duenn geschnittener roher Schinken eignet sich sehr gut. Als Dessert serviert man am besten einen Fruchtsalat oder leichte Torte und Kaffee. Als begleitendes Getraenk bevorzugen Fonduekenner einen trockenen, spritzigen Weisswein. Beliebt und bekoemmlich ist auch schwarzer Tee (besonders, wenn Kinder mit von der Tafelrunde sind). Fondue laesst sich beim Kochen und auf dem Tisch variieren. Gebt zur Abwechslung ein paar feingeschnittene Schalotten oder Morcheln bei. Oder bindet es vor dem Auftragen mit zwei Essloeffel Rahm. Oder wuerzt es im Sommer mit feingehacktem Dill oder anderen Kraeutern. Oder mit ein wenig Senf. Auch eine Prise Curry gibt ihm ganz besonderen Geschmack. Wer es kraeftig liebt, wuerzt am Schluss mit viel Pfeffer oder Knoblauch aus der Presse. Mit den Brotwuerfeln koennen auch gedaempfte Champignons, Perlzwiebeln, Essiggurken, Schinkenwuerfel, Birnenstuecke oder vieles mehr serviert werden. Diese Beigaben werden hinter dem Brot auf die Gabel gespiesst und zusammen damit ins Fondue getaucht. Fondue Ausruestung Die Fondue-Pfanne, in der Schweiz Caquelon genannt. Sie ist aus Ton, emailliertem Gusseisen oder Stahl Die Fonduegabeln haben zwei oder drei lange Zinken, damit das Brot gut aufgespiesst werden kann. Das fertige Fondue stellt man auf ein Rechaud, einen Alkohol-, Spiritus- oder Gasbrenner mit regulierbarer Flamme. Hat jemand kein Rechaud, dann tut's auch ein transportable Elektroplatte oder ein Campingkocher. Wichtig: Die Hitze muss genuegen, um die Fondue leise koecheln zu lassen. Es ist wichtig welchen Kaese man zum Fondue verwendet. Emmentaler und Greyerzer Kaese geben die richtige Mischung. Das Brot mit Bedacht waehlen: knusprig muss es sein und viel Rinde haben. Denn an jedem Wuerfel soll ein Stueck Rinde sein. Pro Person rechnet man 200 g. Man gibt das Brot in mundgerechte Wuerfel vorgeschnitten auf den Tisch. Jeder nimmt sich dann eine Handvoll davon auf seinen Teller. Das Brot schneiden, bevor man mit dem Kochen beginnt. Mit der Zubereitung der Fondue erst anfangen, wenn alle Gaeste da sind. Als Aperitif eignet sich ein leichter Wein ausgezeichnet. Ist Ihr Fondue nach dem Aufkochen zu duenne oder nicht so recht gebunden, koennt Ihr gefahrlos noch etwas Kartoffelmehl zugeben. Es wird vorher mit etwas Wein kalt angeruehrt. * Quelle: posted by K.-H. Boller Bollerix@Wilam.north.de ** Gepostet von K.-H. Boller Date: Thu, 19 Jan 1995 Stichworte: Info, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Cucina & Cultura - Die Kulturgeschichte der italienischen KücheCucina & Cultura - Die Kulturgeschichte der italienischen Küche
Zweieinhalbtausend Jahre italienischer Küchengeschichte in einem Band versammelt: Ein Lesegenuss, der auch zum praktischen Studium in Italien wie in der eigenen Küche anregt.
Thema 6539 mal gelesen | 24.08.2008 | weiter lesen
Omega-3-Fettsäuren - Schutz für Ihr HerzOmega-3-Fettsäuren - Schutz für Ihr Herz
Ein wichtiger Nahrungsbestandteil, der beispielsweise zur Gesundheit des Herzens beiträgt, ist die Gruppe der so genannten Omega-3-Fettsäuren, die unter anderem in Fisch und verschiedenen Pflanzenölen enthalten sind.
Thema 8085 mal gelesen | 30.05.2008 | weiter lesen
Küchenkräuter und Kräuter von der FensterbankKüchenkräuter und Kräuter von der Fensterbank
Schnuppern Sie einmal an frischen Kräutern und dann an ihrem getrockneten Pendant aus dem Glas – na, merken Sie es? Der Duft frischer Kräuter ist nicht nur intensiver und freundlicher, sondern lässt auch das Wasser im Munde zusammenlaufen.
Thema 11953 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |