Rezept Flugente mit Brataepfeln

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Flugente mit Brataepfeln

Flugente mit Brataepfeln

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8101
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 17857 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Damit es nicht überkocht !
Legen Sie zwischen Tropf und Deckel einen großen Kochlöffel, damit verhindern Sie das Überkochen. Sie können aber auch etwas Butter oder Öl ins Wasser geben und die Nudeln oder der Reis kochen nicht mehr über.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Flugente (1,4-1,7 kg)
- - Salz
2  Aepfel
250 g Porree/Lauch
125 g Sonnenblumenkerne
1/2 Bd. frischer oder
1/2 Tl. getrockneter Majoran
2 El. Honig
2 El. Zitronensaft
3 El. Oel
3  rote Aepfel
1/2  unbehandelte Zitrone
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Flugente mit Brataepfeln:

Rezept - Flugente mit Brataepfeln
Flugente abspuelen, trockentupfen, Spelzen mit einer Pinzette herauszupfen. Ente innen salzen. Fuer die Fuellung zwei Aepfel in Spalten, Porree in schmale Ringe schneiden. Mit den Sonnenblumenkernen und den Majoranblaettchen mischen. Fuellung in die Ente geben und die Oeffnung mit Kuechengarn zubinden. Die Flugente in die Fettpfanne des Backofens legen und im Backofen (E-Herd 225 Grad - Gasherd: Stufe 4) 45 bis 60 Minuten braten. Honig, Zitronensaft und Oel verruehren und die Ente zwischendurch damit bestreichen (das ergibt eine schoene Kruste). Aepfel ausstechen, eventuell die restliche Fuellung (ohne Apfel) hineingeben und mit der Ente zusammen 20 Minuten garen. Dann beides aus dem Ofen nehmen und zugedeckt warm stellen. Fuer die Sosse Bratenfond mit 1/4 l Wasser loesen, durch ein Sieb in einen Topf giessen und ca. 15 Minuten einkochen. Zitrone abspuelen, duenn schaelen und auspressen. Schale in feine Streifen schneiden. In die Sosse geben und abschmecken. Zur Ente und den Brataepfeln reichen. Dazu passen Petersilienkartoffeln. Servieren Sie zum Gefluegel einen milden Rotwein, z.B. aus Baden, Spaetburgunder, Portugieser, Rioja oder Bordeaux. Oeffnen Sie die Flasche zwei Stunden vor dem Essen. Der Rotwein "atmet" den Luftsauerstoff ein und schmeckt intensiver. Rotwein sollte Zimmertemperatur (16 - 20 Grad) haben. ** Aus der Rezeptsammlung von Andreas Kohout vom 04.12.1993 Stichworte: Andreas, Ente, Gefluegelgerichte

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Slow Food - die Arche des GeschmacksSlow Food - die Arche des Geschmacks
Die Genuss-Bewegung Slow Food hat sich neben einer Schulung des Geschmackssinns und einer Entschleunigung des Essens vom Anbau bis zur Nahrungsaufnahme.
Thema 8176 mal gelesen | 30.05.2007 | weiter lesen
Nouvelle Cuisine, das Auge isst mitNouvelle Cuisine, das Auge isst mit
Wer in einem feinen Restaurant nach der Bestellung eines edlen Menüs riesige Teller von einem frackgekleideten Ober mit aufwändigem Ritual serviert bekommt, und sich dann gezwungen fühlt, auf dem riesigen Gedeck quasi mit der Lupe nach der einen grünen Spargelspitze mit einem Scheibchen Ei und einem Teelöffelchen Lachskaviar zu suchen, der begegnet der Nouvelle Cuisine.
Thema 8594 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen
Ist Bio drin, wo Bio drauf steht ?Ist Bio drin, wo Bio drauf steht ?
Ex-Landwirtschaftsministerin Renate Künast sei dank: seit 2001 gibt es ein staatliches Bio-Siegel.
Thema 6045 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |