Rezept Flottbeker Derby Suppe Hubertus

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Flottbeker Derby-Suppe Hubertus

Flottbeker Derby-Suppe Hubertus

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17015
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2719 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sauerkraut gegen Sodbrennen !
Gegen Sodbrennen hilft rohes Sauerkraut, Salzwasser, Natron oder mehrmals einige Schlucke Milch. Wenn Sie öfter an Sodbrennen leiden, sollten Sie fette, scharf gewürzte oder sehr kalte und heiße Speise meiden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 5 Portionen / Stück
4 l Wildbruehe
300 g Rehfleisch; aus der Keule geschnitten
2 klein. Kraeuterpfannkuchen
5 cl Rotwein
1 klein. Sellerieknolle
1  Stange Porree
2  Karotten
150 g Rosa Champignons
- - Frische Kraeuterzweige
6  Fleurons;(Blaetterteigmonde)
2 cl Sherry
- - Salz, Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Flottbeker Derby-Suppe Hubertus:

Rezept - Flottbeker Derby-Suppe Hubertus
Wildbruehe aufsetzen. Gewuerfeltes Wildfleisch, aus der Rehkeule geschnitten, in einem Topf anschwitzen und Farbe nehmen lassen, mit Rotwein abloeschen, dann auf ein Krepptuch legen und abtropfen lassen. Karotten, Sellerie, Porree in Rauten schneiden. Sobald die Wildbruehe erhitzt ist, das gebratene Rehfleisch hinzufuegen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Jetzt das geschnittene Gemuese beigeben und weitere 5 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen. Waehrend die Bruehe auf kleiner Flamme zieht, stellen wir die duennen Kraeuterpfannkuchen her und schneiden sie dann in feine Streifen. Die rosa Champignons werden in Scheiben geschnitten und dann mit den Pfannkuchenstreifen in die Bruehe gegeben. Die Bruehe mit Sherry, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Bruehe in tiefen Tellern anrichten und mit einem Kraeuterzweig ausgarnieren. Zur Suppe reichen wir Blaetterteig-Monde mit Kaese ueberzogen (Fleurons). * Quelle: Nach Nordtext 26.05.95 Erfasst: Ulli Fetzer Stichworte: Suppe, Eintopf, Wild, Gemuese, P5

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Der Grünkern - unreifes Getreide wird zur KöstlichkeitDer Grünkern - unreifes Getreide wird zur Köstlichkeit
So manch köstliches Gericht ist im Laufe der Jahrhunderte aus der puren Not heraus entstanden – so auch das Backen und Kochen mit Grünkern.
Thema 9250 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen
Füllstoffe - was ist in unserer Nahrung alles enthalten?Füllstoffe - was ist in unserer Nahrung alles enthalten?
Füllstoffe sind nur eine Gruppe von vielen gängigen Zusatzstoffen in unserer Nahrung. Die Verwendung von Zusatzstoffen in der Nahrung ist nicht neu. Um die Lebensmittel zu konservieren, wurde seit jeher zu Hilfsmitteln wie Salz, Zucker, Rauch oder Essig gegriffen.
Thema 5015 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen
Schokoladenfestival chocolART in TübingenSchokoladenfestival chocolART in Tübingen
Beim Internationalen Schokoladenfestival „chocolART“ verwandelt sich Tübingen seit dem Jahr 2005 jeden Winter aufs Neue in Deutschlands Schokoladen-Hauptstadt.
Thema 4511 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |