Rezept Flottbeker Derby Suppe Hubertus

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Flottbeker Derby-Suppe Hubertus

Flottbeker Derby-Suppe Hubertus

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17015
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2826 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nichts Heißes in den Kühlschrank !
Bringen Sie alle Speisen auf Zimmertemperatur, bevor Sie sie in den Kühlschrank stellen. Ansonsten vereist Ihr Verdampfer viel zu schnell, und der Stromverbrauch wird unnötig erhöht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 5 Portionen / Stück
4 l Wildbruehe
300 g Rehfleisch; aus der Keule geschnitten
2 klein. Kraeuterpfannkuchen
5 cl Rotwein
1 klein. Sellerieknolle
1  Stange Porree
2  Karotten
150 g Rosa Champignons
- - Frische Kraeuterzweige
6  Fleurons;(Blaetterteigmonde)
2 cl Sherry
- - Salz, Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Flottbeker Derby-Suppe Hubertus:

Rezept - Flottbeker Derby-Suppe Hubertus
Wildbruehe aufsetzen. Gewuerfeltes Wildfleisch, aus der Rehkeule geschnitten, in einem Topf anschwitzen und Farbe nehmen lassen, mit Rotwein abloeschen, dann auf ein Krepptuch legen und abtropfen lassen. Karotten, Sellerie, Porree in Rauten schneiden. Sobald die Wildbruehe erhitzt ist, das gebratene Rehfleisch hinzufuegen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Jetzt das geschnittene Gemuese beigeben und weitere 5 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen. Waehrend die Bruehe auf kleiner Flamme zieht, stellen wir die duennen Kraeuterpfannkuchen her und schneiden sie dann in feine Streifen. Die rosa Champignons werden in Scheiben geschnitten und dann mit den Pfannkuchenstreifen in die Bruehe gegeben. Die Bruehe mit Sherry, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Bruehe in tiefen Tellern anrichten und mit einem Kraeuterzweig ausgarnieren. Zur Suppe reichen wir Blaetterteig-Monde mit Kaese ueberzogen (Fleurons). * Quelle: Nach Nordtext 26.05.95 Erfasst: Ulli Fetzer Stichworte: Suppe, Eintopf, Wild, Gemuese, P5

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Winterspeck richtig vermeidenWinterspeck richtig vermeiden
Kaum fallen die Temperaturen, stellen manche Menschen auch ihre Ernährung komplett um. Im Sommer, wo man viel Haut zeigt und in den Bikini passen möchte, steht bei den meisten Frauen leichte Kost wie Salate und viel Obst und Gemüse auf dem Speiseplan.
Thema 6700 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Ernährung in der Schwangerschaft - Essen für zweiErnährung in der Schwangerschaft - Essen für zwei
Vor allem die ersten drei Monate der Schwangerschaft stellen den Appetit werdender Mütter auf eine harte Probe.
Thema 13698 mal gelesen | 02.04.2008 | weiter lesen
Wein ist rundum GesundWein ist rundum Gesund
Immer mehr wissenschaftliche Studien belegen, dass Wein – in Maßen und regelmäßig genossen – gesund ist. Hoffen wir, dass es dabei bleibt, denn: wer trinkt nicht gern mal ein gutes Glas roten oder weißen Wein?
Thema 9826 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |