Rezept Fleischhähnchen mit Sauerkirschen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fleischhähnchen mit Sauerkirschen

Fleischhähnchen mit Sauerkirschen

Kategorie - Geflügel, Hackfleisch, Obst, Römertopf Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27389
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3536 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Panierte Schnitzel !
Haben Sie Ihre Schnitzel paniert, dann vergessen Sie nicht, sie vor dem Braten abzuschütteln. Lockere Brösel brennen zu schnell an in der Pfanne und schmecken dann bitter.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Fleischhähnchen je ca. 1300 g
1/2  Brötchen
125 g Hackfleisch, gemischt
1  Ei
30 g Mandeln; gestiftelt
1 Dos. Sauerkirschen; kleine Dose
- - Salz
- - Pfeffer
- - Paprikapulver
- - Zitronensaft
2 El. Öl
- - Speisestärke
- - Zucker
- - Zimt
Zubereitung des Kochrezept Fleischhähnchen mit Sauerkirschen:

Rezept - Fleischhähnchen mit Sauerkirschen
Das Fleischhähnchen kurz waschen, abtrocknen und mit Salz und Zitronensaft einreiben. Aus dem eingeweichten und wieder ausgedrückten Brötchen, dem Hackfleisch, dem Ei, den entsteinten Kirschen und den Mandeln eine Farce kneten und damit das Fleischhähnchen füllen. Geflügel zunähen, außen mit etwas Öl bestreichen und mit Paprika überpudern. Im Römertopf bedeckt ca. 90 bis 100 Minuten bei 250 Grad C braten. Dann das Fleischhähnchen warmstellen. Den Bratensaft mit warmem Kirschsaft ablöschen, in einem gesonderten Topf mit mit etwas Wasser angerührtem Stärkemehl binden. Mit Zucker und Zimt abschmecken. Quelle: Werbebroschüre (Drei Giebel), 1984 erfaßt: Sabine Becker, 22. Juli 1999

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ohne Traubenzucker kein GehirnjoggingOhne Traubenzucker kein Gehirnjogging
Beim Traubenzucker verhält es sich wie bei anderen Zuckerarten auch: Zu viel davon ist schädlich. Doch ohne Traubenzucker würde der menschliche Körper nicht funktionieren.
Thema 6450 mal gelesen | 25.06.2008 | weiter lesen
Einkochtipps - Was sollte man beim Einkochen beachten!Einkochtipps - Was sollte man beim Einkochen beachten!
Die Menschen versuchten schon vor ewigen Zeiten, ihre Nahrung auf jede erdenkliche Weise vor dem Verderb zu bewahren. Einkochen ist eine naheliegende Stufe auf dem Weg zwischen Einlegen und Dörren.
Thema 12116 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen
Spätzle - schwäbische Küche mit RezeptideenSpätzle - schwäbische Küche mit Rezeptideen
Laugawecka, Maultascha, Schbäzla – die Schwaben lieben Mehl in den unterschiedlichsten Zubereitungsarten. Die schwäbische Küche basiert auf einer einfach gehaltenen ländlichen Hausmannskost, wie sie schon zu Großmutters Zeiten äußerst beliebt war.
Thema 20174 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |