Rezept Fleischfondue

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fleischfondue

Fleischfondue

Kategorie - Rind, Schwein, Kalb, Ei, Fondue Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26973
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 44297 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gegrillter Fisch !
Beim Grillen muss der Fisch weniger gesalzen werden, da die eigenen Mineralsalze nicht, wie beim Braten oder Kochen, herausgeschwemmt werden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
250 g Fleisch; Rinderhüfte oder -filet, Schweine- oder Kalbsfilet, Lungenbraten,
- - Beiried oder Kotelett ohne Knochen
- - Öl zum Fritieren
2  Eier; hartgekocht
1 El. Essig
1 Tl. Senf
- - Salz
- - Pfeffer, weiß
1/4 l Öl; etwas weniger
3 klein. Gurken
1 Bd. Schnittlauch
Zubereitung des Kochrezept Fleischfondue:

Rezept - Fleischfondue
Das Fleisch trockentupfen und in mundgerechte Würfel schneiden. Öl in einem Fonduetopf auf 180 Grad C erhitzen. Fleischwürfel auf Fonduegabeln stecken und im heißen Fett garen. Für die Sauce Eier schälen und halbieren. Das Eigelb herauslösen und durch ein feines Sieb streichen. Eigelb mit Essig und Senf verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Öl unter ständigem Schlagen mit dem Schneebesen des Handrührgerätes zunächst tröpfchenweise, dann in dünnem Strahl unterrühren, bis eine Mayonnaise entstanden ist. Nochmals abschmecken, Cornichons und Eiweiß fein würfeln, Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Alles unter die Mayonnaise heben und servieren. Weitere Beilagen: Salate, Stangenweißbrot und Saucen. TIP: Füllen Sie den Topf nur zur Hälfte mit hochwertigem Fett, so verhindern Sie ein Überquellen oder Überkochen. Quelle: Metzgereizeitschrift Lukullus Nr. 47 vom 26.11.1999 erfaßt: Sabine Becker, 20. Dezember 1999

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gesundes Pausenbrot Kinder lieben Abwechslung und ÜberraschungenGesundes Pausenbrot Kinder lieben Abwechslung und Überraschungen
Jeden Morgen das Gleiche: der fünfjährige Tim stochert in Zeitlupe in seinen Cornflakes herum, die achtjährige Laura würde statt zu frühstücken lieber noch ein bisschen schlafen…
Thema 24989 mal gelesen | 14.03.2007 | weiter lesen
Natrium als Mineralstoff ist im Kochsalz enthaltenNatrium als Mineralstoff ist im Kochsalz enthalten
Natrium ist ein lebenswichtiger Mineralstoff und gehört in die chemische Klasse der Alkali-Metalle. Im menschlichen Körper kommt das Metall jedoch als in Flüssigkeit aufgelöstes Natrium-Ion vor. Wie kann man sich das vorstellen?
Thema 7312 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen
Gurken - Salat Gurken dürfen täglich auf den SpeiseplanGurken - Salat Gurken dürfen täglich auf den Speiseplan
Selbst eine staatliche 40-Zentimeter-Salatgurke hat kaum Kalorien, ist dafür aber ein gesunder Frischmacher, der dem Körper wertvolle Flüssigkeit zuführt.
Thema 9166 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |