Rezept Fleisch Spinat Pastete

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fleisch-Spinat-Pastete

Fleisch-Spinat-Pastete

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5234
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3193 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Farce !
Fleisch, Fisch oder Geflügel fein gehackt und gebunden mit Ei, Sahne oder Soße. Als Füllung für z.b. Teigtaschen oder Pasteten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
500 g Mehl
- - Salz
200 g Butterschmalz
1  Ei
1  Eigelb
30 ml Wasser
70 g roher Schinken in Scheiben (z. B. Westfälischer Schinken)
1 1/2 kg Blattspinat
1  Paprikaschote
2  feingehackte Knoblauchzehen
400 g gemischtes Hackfleisch
100 g durchwachsener Speck
2  Zwiebeln
2 Tl. Salz
- - Pfeffer
- - Muskat
1  Ei zum Bestreichen
Zubereitung des Kochrezept Fleisch-Spinat-Pastete:

Rezept - Fleisch-Spinat-Pastete
1. Die Teigzutaten zu einem Muerbeteig verkneten und mindestens 1 Stunde kalt stellen. Dann zwei Drittel des Teiges 5 mm dick ausrollen und damit eine Kastenform (25 cm lang) auslegen, so dass der Teig am Rand uebersteht. Mit den Schinkenscheiben auskleiden. 2. Den Spinat putzen, waschen und blanchieren. Gut ausdruecken und grob hacken. Die Paprikaschote putzen und fein wuerfeln. Mit dem Knoblauch zum Spinat geben. Alles gut vermengen und mit Salz und Pfeffer wuerzen. Die Haelfte in die Form fuellen und mit Schinkenscheiben abdecken. 3. Die geschaelten Zwiebeln und den Speck wuerfeln. Mit dem Hackfleisch vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat wuerzen. Die Masse in die Form fuellen und mit Schinkenscheiben und dem restlichen Spinat abdecken. 4. Den restlichen Teig ausrollen und einen Deckel in der Groesse der Form zurechtschneiden. Die ueberstehenden Teigraender nach innen klappen und mit verquirltem Ei bestreichen. Den Deckel auflegen, gut andruecken. In der Mitte ein Loch ausstechen, damit der Dampf entweichen kann. Den Deckel mit Ei bestreichen. 5. Im auf 220°C vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene 70 bis 90 Minuten backen. In Scheiben schneiden und heiss servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Der marokkanische Tajine-TopfDer marokkanische Tajine-Topf
In Marokko besitzt beinahe jede Familie eine Tajine. Dieser Topf ist sehr alt und traditionell und noch heute lassen sich damit Zutaten schonend zubereiten. Was ist das besondere an der Tajine?
Thema 60383 mal gelesen | 28.03.2009 | weiter lesen
Küchenkräuter und Kräuter von der FensterbankKüchenkräuter und Kräuter von der Fensterbank
Schnuppern Sie einmal an frischen Kräutern und dann an ihrem getrockneten Pendant aus dem Glas – na, merken Sie es? Der Duft frischer Kräuter ist nicht nur intensiver und freundlicher, sondern lässt auch das Wasser im Munde zusammenlaufen.
Thema 11815 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen
Morcheln - Der Speisemorchel, Rundmorchel und SpitzmorchelMorcheln - Der Speisemorchel, Rundmorchel und Spitzmorchel
Im österreichischen Burgenland nennt man sie Mairöhrl, morels werden sie auf Englisch genannt, funghi spugnoli in Italien: die Speisemorcheln.
Thema 19027 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |