Rezept Flambierte Gans mit fruchtiger Bratensauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Flambierte Gans mit fruchtiger Bratensauce

Flambierte Gans mit fruchtiger Bratensauce

Kategorie - Gefluegel, Flambiert, Kirschen, Aepfel Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28881
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4057 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gebackene Kartoffeln !
Waschen Sie die ungeschälten Kartoffeln ganz gründlich und streichen Sie sie mit Butter ein, bevor sie in den Backofen kommen. Sie können sie auch mit einer Speckschwarte einreiben, das gibt eine etwas deftigere Geschmacksnote. Es schmeckt nicht nur besser, die Kartoffeln platzen auch nicht so leicht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1  Gans (3-4 kg)
- - Salz
- - Pfeffer
6  Aepfel (Aromatische Sorte, Cox Orange ode Jonathan)
1  Glas Sauerkirschen( 680 ml)
1 l Wasser
1/8 l Kirschwasser
4 El. Apfelmus
Zubereitung des Kochrezept Flambierte Gans mit fruchtiger Bratensauce:

Rezept - Flambierte Gans mit fruchtiger Bratensauce
Die Gans von innen und aussen wuerzen. Die Aepfel schaelen und vierteln, mit der Haelfte der abgetropften Kirschen in die Gans fuellen und die Oeffnung mit Holzspiesschen verschliessen. Die Gans unterhalb der Keulen einstechen, auf den Bauch in den Braeter legen, mit einem Viertel des kochenden Wassers uebergiessen, die Innereien dazulegen (ausser der Leber, diese anderweitig verwenden). Alles in den kalten Backofen schieben und bei 180GradC ca. 3 Stunden braten. Nach 3/4 Stunde Gans wenden. Zwischendurch einen Teil des Wassers nach Bedarf zugeben und immer wieder mit dem Bratensaft begiessen. Zum Schluss die Gans mit etwas Salzwasser begiessen und bei 250GradC knusprig braun braten. Die Gans mit etwas von dem Kirschwasser flambieren. Den Fond dann durchsieben und entfetten. Evt. mit Wasser zu 3/8 bis 1/2 l Fluessigkeit aufgiessen. Restliche Kirschen, Kirschwasser sowie das Apfelmus zugeben. Beilage: Kroketten, Chicoreesalat

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zahnpflegekaugummis die Zahnbürste für unterwegs ?Zahnpflegekaugummis die Zahnbürste für unterwegs ?
Wer schlechte Zähne hat, muss beim Zahnarzt oft tief in die Taschen greifen. Die Krankenkassen zahlen meist nur noch einen kleinen Anteil an Brücken oder Kronen. Umso wichtiger ist es, gerade auf die Zähne besonders zu achten.
Thema 7037 mal gelesen | 06.03.2007 | weiter lesen
Stevia Rebaudiana - süßen ohne Reue und Nachteile ?Stevia Rebaudiana - süßen ohne Reue und Nachteile ?
Was sich anhört, wie die anglophile Vornamensneuschöpfung für ein süßes Kind, ist in Wahrheit Jahrhunderte alt und Objekt aktueller Forschung. Das Stichwort »süß« trifft allerdings zu.
Thema 14565 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen
Absinth die grüne Fee Extrait de AbsinthAbsinth die grüne Fee Extrait de Absinth
Absinth - Grüne Fee nannte man ihn in Frankreich, zur „grünen Stunde“ am Spätnachmittag zwischen vier und sechs Uhr trank man ihn, der Maler Pablo Picasso wählte ihn als Sujet für einige Kunstwerke, und die Bohéme liebte ihn.
Thema 12549 mal gelesen | 04.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |