Rezept Fladenbrot

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fladenbrot

Fladenbrot

Kategorie - Brot Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 6670
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7225 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Bröckelfreie Kouvertüre !
Schokoladenglasur für den Kuchen bleibt schön geschmeidig und bröckelt kaum beim Schneiden, wenn man die heiße Kouvertüre mit einem Esslöffel weißem Yoghurt verrührt und erst dann den Kuchen damit glasiert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  KG Mehl
2 Tl. Salz
2  Wuerfel Hefe a 40 g
- - neutrales Pflanzenoel
- - (fuer das Backblech und zum Fetten der Haende) 5 El. Hartweizen oder
- - Maisgriess (Polentagriess)
1 klein. Ei
1 Tl. Zucker
2 Tl. Olivenoel 4 El. heller Sesamsamen
1 El. schwarzer Sesam
- - (gibt es als Coerek otu im tuerk. Lebensmittellade
Zubereitung des Kochrezept Fladenbrot:

Rezept - Fladenbrot
Mehl in eine grosse Schuessel sieben, davon 4-5 El. zum Bearbeiten abnehmen. Salz unter das Mehl mischen. Hefen in 600 ccm lauwarmes Wasser broeckeln und mit dem Schneebesen verruehren, bis sie sich aufgeloest hat. Hefewasser mit dem Mehl in der Schuessel verruehren. Mit dem Ruehrloeffel, besser mit der Hand, fuenf Minuten kraeftig durcharbeiten, damit moeglichst viel Luft an den Teig kommt. Der bleibt dabei sehr weich. Teig mit einem Kuechentuch bedeckt an einem warmen Platz 20 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 250 - 275 Grad vorheizen (Gasherd Stufe 7). Ein oder 2 grosse Bleche sparsam mit Oel bestreichen. Eine Arbeitsflaeche leicht mit einem Teil des uebrigen Mehls bestaeuben. Den Teig aus der Schuessel daraufgeben und mit leicht bemehlten Haenden zusammendruecken und zu einem ca. 40 cm langen, gleichmaessigen Strang formen. Dabei die Haende mit etwas Oel fetten, dann klebt er nicht fest. Strang in Stuecke schneiden, diese zu Kugeln formen. Etwas Griess auf die Arbeitsflaeche streuen und jede Kugel mit den Haenden flachdruecken. Die Haelfte der Fladen auf die Bleche legen und mit der Hand in die gewuenschte Groesse druecken. Der Teig sollte 2 - 2,5 Zentimeter dick sein. Fladen zugedeckt noch 10 Minuten gehen lassen. Ei mit Zucker und Olivenoel verquirlen. Fingerspitzen einer Hand leicht einoelen, fest zu einer Reihe schliessen und die Teigoberflaeche im Abstand von 4 bis 5 Zentimeter parallel verlaufende Linien und dann ein Rautenmuster eindruecken. Brote mit der Einmischung einpinseln und mit hellem und schwarzem Sesam bestreuen. Grosse und mittlere Fladen 10 bis 12 Minuten in der oberen Ofenhaelfte backen, dann gehen sie schoen hoch und lassen sich leicht zu Taschen aufschneiden. Nach der Haelfte der Backzeit kaltes Wasser in eine Schuessel fuellen. Ofentuer oeffnen und mit der Hand einen Schuss Wasser in den Backraum spruehen. Durch den Dampf bekommen die Brote eine schoene, nicht zu harte Kruste. Die Fladen lassen sich auch gut einfrieren und spaeter bei 175 Grad (Gas Stufe 2 - 3) aufbacken. Fuer 2 grosse oder 4 mittlere oder 8 kleine Fladen Zubereitungszeit ca. 50 Minuten ** From: Christa@horga.ruhr.de (Christa Keil) Newsgroups: de.rec.mampf Date: 1 Aug 92 18:54:09 GMT Stichworte: Brot, Fladenbrot, News

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Saibling - gesund, lecker und abwechslungsreichSaibling - gesund, lecker und abwechslungsreich
Der Saibling (Salvelinus) verspricht ein unvergessliches Geschmackserlebnis – befand schon der große französische Koch Auguste Escoffier in seinen Tagebuchaufzeichnungen, nachdem ihm der leckere Fisch einst in der Schweiz serviert wurde.
Thema 6709 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Bio wir wollen alle nur das BesteBio wir wollen alle nur das Beste
Bedächtig nagt die scheinbare Hilflosigkeit an unserer Konsequenz. Die Folge ist meist ein noch viel schlimmer nagendes schlechtes Gewissen. Wieder konnten wir nicht widerstehen!
Thema 5581 mal gelesen | 05.03.2007 | weiter lesen
Was macht Melamin in Babynahrung und Lebensmitteln?Was macht Melamin in Babynahrung und Lebensmitteln?
Melamin oder Cyanursäuretriamid ist ein chemisches Produkt, das bei der Herstellung von Kunstharz, aufgeschäumt als Schaumstoff sowie als Flammschutzmittel eingesetzt wird.
Thema 5727 mal gelesen | 07.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |