Rezept Fischsuppe Rachmanow (Rachmanowskie schtschi)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fischsuppe Rachmanow (Rachmanowskie schtschi)

Fischsuppe Rachmanow (Rachmanowskie schtschi)

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14329
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2875 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Haushaltszwiebeln !
mattgelb bis bräunlich und würzig und scharf

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 5 Portionen / Stück
600 g Frischer Lachs
600 g Spinat
300 g Sauerampfer
1 El. Butter; (1)
1 El. Butter; (2)
1 El. Mehl
5  Eier
200 g Saure Sahne
500 g Kleinfisch; o. Fischkoepfe -schwaenze, -graeten
150 g Wurzelwerk; Sellerie
- - Karotte, Petersilienwurzel
1  Bd. Kuechenkraeuter
- - Salz
6  Pfefferkoerner
2  Lorbeerblaetter
1 1/2 l Wasser
Zubereitung des Kochrezept Fischsuppe Rachmanow (Rachmanowskie schtschi):

Rezept - Fischsuppe Rachmanow (Rachmanowskie schtschi)
Aus dem sorgfaeltig geputzten Kleinfisch (bzw. den Fischabfaellen) mit Wurzelwerk, Kraeutern, Salz, Pfefferkoernern und Lorbeerblaettern eine Fischbouillon kochen und abseihen. Lachs in der Bruehe garen, herausnehmen und zugedeckt beiseite stellen. Spinat und Sauerampfer gruendlich waschen, mit heissem Wasser blanchieren, in Butter (1) mit etwas Fischbouillon duensten und durch ein Sieb passieren. Aus Butter (2) und Mehl eine helle Einbrenne bereiten, das Spinat-Sauerampfer-Pueree unterruehren, nach und nach mit der Fischbruehe aufgiessen und aufkochen. Die Suppe vom Herd nehmen und die saure Sahne unterziehen. In der Zwischenzeit die Eier etwa 4 Minuten wachsweich kochen, abschrecken, schaelen und mit dem in mundgerechte Stuecke geteilten Lachs in die Suppenterrine legen. Mit der heissen Suppe auffuellen und servieren. * Quelle: Nach: Alla Sacharow Russische Kueche Wilhelm Heine Verlag Erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Wed, 22 Feb 1995 Stichworte: Suppe, Eintopf, Fisch, Gemuese, Russland, P5

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Saibling - gesund, lecker und abwechslungsreichSaibling - gesund, lecker und abwechslungsreich
Der Saibling (Salvelinus) verspricht ein unvergessliches Geschmackserlebnis – befand schon der große französische Koch Auguste Escoffier in seinen Tagebuchaufzeichnungen, nachdem ihm der leckere Fisch einst in der Schweiz serviert wurde.
Thema 6694 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Speisefisch: Renke, Felchen - frischer Fisch aus dem BodenseeSpeisefisch: Renke, Felchen - frischer Fisch aus dem Bodensee
Wenn im April die Saison der Coregonen beginnt (so nennt sie der Biologe), leuchten die Augen der Fischfreunde – obgleich die Endsilbe eher Assoziationen mit den Klingonen weckt und an die Star-Trek-Küche erinnert.
Thema 8240 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Philippinische Küche - ein Potpourri der GeschmackseinflüssePhilippinische Küche - ein Potpourri der Geschmackseinflüsse
Was vereint die Philippinen und Spanien? Viele kulinarische Gemeinsamkeiten. Der philippinischen Küche sind die Einflüsse aus verschiedenen Ländern wie China, Malaysia, Indien, Japan oder sogar Amerika anzumerken, doch einen besonders prägenden Einfluss hat die spanische Küche hinterlassen.
Thema 7206 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |