Rezept Fischsuppe mit Safran

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fischsuppe mit Safran

Fischsuppe mit Safran

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20160
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4202 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Auberginen schälen – oder nicht? !
Eine sehr gute Faustregel: Wenn die Auberginen in kurzer Zeit fertig gedünstet sein sollen, schäle man sie vorher. Andernfalls, wenn es nicht eilt, ist Schälen nicht nötig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
250 g Fischfilet vom Zander; oder
- - Heilbutt
1 klein. Kohlrabi
1  duenne Stange Lauch
1  Schalotte
1  Knoblauchzehe
20 g Butter
1/2 l Fischfond; a.d. Glas
1 Prise gemahlener Safran
- - Salz
- - weisser Pfeffer; f.a.d.M.
- - Zitronensaft; etwas
2 El. Creme double
1 Tl. Schnittlauch
- - Liebesmenue Winter-4 Gepostet von K.-H. Boller
Zubereitung des Kochrezept Fischsuppe mit Safran:

Rezept - Fischsuppe mit Safran
Das Fischfilet waschen, trockentupfen und in Wuerfel oder Streifen schneiden. Kohlrabi schaelen und in duenne Scheiben, dann in schmale Streifen schneiden. Den Lauch laengs halbieren, gruendlich unter fliessendem Wasser waschen und ebenfalls streifig schneiden. Die geschaelte, in Wuerfel geschnittenen Schalotte und die Knoblauchzehe in der Butter glasig duensten, das Gemuese dazugeben und mit anschwitzen. Mit Fischfond aufgiessen und mit Safran, Salz und Pfeffer wuerzen. Sechs bis acht Minuten bei schwacher Hitze koecheln lassen. Die Fischstuecke mit Salz und Pfeffer wuerzen, mit Zitronensaft betraeufeln und in die Gemuese-Safransuppe geben. Zwei Minuten ziehen lassen, dann die Fischstuecke mit dem Schaumloeffel herausheben und in tiefe Teller geben. Die Creme double unter die Suppe ruehren, kurz aufkochen lassen und ueber dem Fisch verteilen. Mit Schnittlauch bestreut servieren. Verwenden Sie Safranfaeden, muss man diese vorher in wenig heissem Wasser aufloesen. ** Gepostet von K.-H. Boller Stichworte: Suppe, Fisch, Zander, Heilbutt, L-Menue-4, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kürbiskernöl, Kernöl - gesunde Grüße aus der SteiermarkKürbiskernöl, Kernöl - gesunde Grüße aus der Steiermark
Sämig fließt es aus der Flasche, bräunlich mit grünem Schimmer: Das Steirische Kürbiskernöl. Zwei unscheinbare, eiförmige Blätter zwängen sich im Frühjahr zwischen den Erdschollen hervor.
Thema 7939 mal gelesen | 18.03.2008 | weiter lesen
Molekulare Küche - kochen der Zukunft ?Molekulare Küche - kochen der Zukunft ?
Was geschieht beim Kochen? Kürzlich noch hat diese Frage überhaupt niemand gestellt. Kochen war erlernbares Handwerk, bestimmt durch klar umgrenztes Wissen und über Generationen überlieferte Traditionen.
Thema 53026 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen
Alb Linsen - alb-leisa die Rückkehr der Alblinsen - Slow FoodAlb Linsen - alb-leisa die Rückkehr der Alblinsen - Slow Food
Eigentlich gehören Linsen und die Schwaben zusammen wie Königsberg und Klopse oder die Butter aufs Brot. Noch im 19. Jahrhundert wuchsen auf der Schwäbischen Alb mehrere Tausend Hektar Linsen.
Thema 13353 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |