Rezept Fischsuppe aus der Provence Soupe de Poisson

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fischsuppe aus der Provence - Soupe de Poisson

Fischsuppe aus der Provence - Soupe de Poisson

Kategorie - Suppe, Fisch, Sauce Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28332
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 30795 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 2

Küchentipp: Rezepte schnell zur Hand !
Klemmen Sie Ihr ausgeschnittenes Rezept oder die Rezeptkarte zwischen die Zinken einer Gabel und stellen sie in einen Becher. So haben Sie Ihr Rezept übersichtlich und sauber zur Hand.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Zwiebeln
2  Knoblauchzehen
1  Dicke Lauchstange
4 El. Olivenoel
1 kg Felsenfische, klein; z.B. Roter Rascasse (Drachenkopf), weisser
- - Drachenkopf, Petermaennchen, Meeraal, Girelles
3 gross. Tomaten
3 l Wasser
2  Doeschen Safran
1  Kraeuterstrauss: Thymian, Lorbeer, Fenchel
- - Salz
- - Pfeffer
- - Kaese; gerieben
1  Eigelb
1 Tl. Scharfer Senf
1/2 Tl. Cayennepfeffer
125 ml Olivenoel
- - Salz
- - Pfeffer
- - Zitronensaft
- - Petra Holzapfel Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer
- - Provence Kueche, Land und Leute
Zubereitung des Kochrezept Fischsuppe aus der Provence - Soupe de Poisson:

Rezept - Fischsuppe aus der Provence - Soupe de Poisson
Feingehackte Zwiebel, Knoblauch und das Weisse der Lauchstange im heissen Oel in einem grossen Suppentopf anduensten. Die sorgfaeltig geputzten und ausgenommenen Fische und die zerkleinerten Tomaten zufuegen und ebenfalls anduensten. Etwa 10 Minuten unter gelegentlichem Ruehren im eigenen Saft schmoren. Das Wasser, Safran, Kraeuterstrauss, Salz und Pfeffer zufuegen. Die Suppe ohne Deckel etwa 30-40 Minuten kraeftig kochen, wobei etwas Fluessigkeit verdampfen soll. Die Suppe durch die Gemuesemuehle (Flotte Lotte) passieren. In einer Terrine auftragen. Dazu duenne Scheiben von altbackenem Baguette sowie Rouille, eine Art scharfer Mayonnaise reichen. Dafuer Eigelb, Senf und Cayennepfeffer mit dem Handruehrer dick und cremig schlagen und langsam, nach und nach das Oel zufuegen. Staendig ruehren, bis eine dicke, glaenzende Mayonnaise entstanden ist. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Jeder Gast bestreicht so viele Brotscheiben damit, wie er mag, legt sie in seinen Suppenteller und giesst mit dampfendheisser Fischsuppe auf. Zum Schluss wird noch nach Belieben geriebener Kaese darueber gestreut. Sie sieht wirklich micht spektakulaer aus, im Gegenteil. Aber sie schmeckt umwerfend delikat. Vorausgesetzt, man hat die entsprechende Auswahl wuerziger Felsenfische zur Verfuegung, die der Suppe ihren typischen Geschmack verleihen. Fische, fuer die es haeufig nicht einmal einen deutschen Namen gibt, weil man sie hierzulande nicht kennt. Die Fischhaendler in Suedfrankreich bieten die richtige Mischung gleich "pour la soupe" an. Im Prinzip nimmt man fuer die Fischsuppe eine aehnliche Zusammenstellung wie fuer die Bouillabaisse - mit dem Unterschied, dass fuer die Suppe die Fische kleiner und noch graetenreicher sein duerfen, weil sie ja durch ein Sieb passiert wird. Das Praktische an der Fischsuppe: Man kann sie hervorragend einfrieren - sollte wirklich mal etwas uebrigbleiben.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Orangen-Muffins mit Rezeptidee zum selber backenOrangen-Muffins mit Rezeptidee zum selber backen
Neben den ringförmigen Donuts sind die Muffins die Lieblingsbackwaren der Amerikaner. In den USA werden sie das ganze Jahr über in den unterschiedlichsten Variationen angeboten und erobern inzwischen auch die deutschen Backküchen.
Thema 6807 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen
Der Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit TraditionDer Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit Tradition
Dem christlichen Brauch, den Advent als Fastenzeit zu begehen, verdankt der Karpfen (Cyprinus carpio) seinen Aufstieg zum traditionellen Weihnachtsessen. Erstmalig erwähnt wurde der spezielle Weihnachtskarpfen im Mittelalter, als Mönche durch seinen Verzehr dem Festmahl am Heiligabend trotz des strengen Fastengebots ein wenig mehr Genuss verleihen wollten.
Thema 4849 mal gelesen | 11.10.2009 | weiter lesen
Isabelle Auguy - ein Stern für die AutodidaktinIsabelle Auguy - ein Stern für die Autodidaktin
Manche Karrieren scheinen einfach vorbestimmt zu sein – so auch die von Isabelle Auguy. Das Talent für die Gourmet-Küche wurde ihr zweifelsohne in die Wiege gelegt, denn bereits ihre Großmutter wurde 1931 im Guide Michelin erwähnt.
Thema 3240 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |