Rezept Fischragout mit Brokkoli

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fischragout mit Brokkoli

Fischragout mit Brokkoli

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23286
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4899 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Bratäpfel !
Schneiden Sie die Äpfel rundherum ein, bevor Sie sie backen. Die Bratäpfel schrumpfen dann nicht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 mittl. Zwiebel
150 g Möhren
300 g Brokkoli
250 g Kartoffeln; mehligkochend
2 El. Butter
1/2 l Gemüsebrühe
- - Salz
- - schwarzer Pfeffer
1 Tl. Thymian
1/8 l Weißwein
200 g Sahne
750 g Fischfilet; gemischt Kabeljau, Seelachs Dorsch, Goldbarsch
1  Zitrone; den Saft davon
1 Bd. Dill
- - die aktulelle Landhausküche
Zubereitung des Kochrezept Fischragout mit Brokkoli:

Rezept - Fischragout mit Brokkoli
Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Möhren schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Den Brokkoli waschen, putzen und in kleine Röschen zerteilen, die Stiele schälen. Die Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einem großen Topf erhitzen, die Zwibelwürfel darin glasig werden lassen. Möhren, Brokkoli und Kartoffeln dazugeben und mit anschwitzen. Die Gemüsebrühe angießen und alles aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen, den Weißwein und die Sahne dazugeben und alles bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen. Inzwischen den Fisch waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Würfel schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, salzen und Pfeffern. Den Dill abbrausen, trocken tupfen, Zweige abzupfen und fein schneiden. Die Fischwürfel in das Gemüseragout legen und bei schwacher Hitze in 6 bis 8 Minuten gar ziehen lassen. Abschmecken und den Dill einstreuen. Dazu Reis, Nudeln oder nur Weißbrot reichen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Brunnenkresse - Ideal zu Salat und anderen SpeisenBrunnenkresse - Ideal zu Salat und anderen Speisen
Ein moderner Gourmetkoch schwört auf die Geheimnisse der Brunnenkresse (Rorippa nasturtium-aquaticum) – und im Idealfall wird er sie selbst anbauen.
Thema 5136 mal gelesen | 30.08.2008 | weiter lesen
Kaugummi - viel Geschmack über StundenKaugummi - viel Geschmack über Stunden
Das Kaugummi ist eine geniale Erfindung: Es versorgt den Gaumen stundenlang mit Geschmack, ohne die Hüften gleichzeitig mit Kalorien zu belasten. Es sorgt für einen frischen Geschmack im Mund und kann sogar dabei helfen, Stress abzubauen.
Thema 8144 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Bündnerfleisch - Eine Schweizer DelikatesseBündnerfleisch - Eine Schweizer Delikatesse
Nicht nur ein berühmtes Kräuterbonbon berechtigt zu der Frage, wer es denn erfunden hat, sondern auch das Bündnerfleisch.
Thema 5362 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |