Rezept Fischfond (zu den Rezepten aus dem Mittelalter)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fischfond (zu den Rezepten aus dem Mittelalter)

Fischfond (zu den Rezepten aus dem Mittelalter)

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19407
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3069 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Putenröllchen !
Diese Röllchen heißen in Italien Involtini, die elegante Version zur deutschen Rinderroulade. Sie werden in Italien meist aus sehr dünnen Kalbsschnitzeln zubereitet.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
50 g Schalotten; oder Zwiebeln
2 Tl. Butter; evtl. das Doppelte
2 Bd. Petersilie
1 dl Trockener Weisswein
10  Weisse Pfefferkoerner
800 g Fischgraeten, -koepfe evtl. Fischfleisch
1 l Wasser
1 El. Salz
Zubereitung des Kochrezept Fischfond (zu den Rezepten aus dem Mittelalter):

Rezept - Fischfond (zu den Rezepten aus dem Mittelalter)
Schalotten oder Zwiebeln schaelen, wuerfeln, in der Butter glasig duensten. Mit Weisswein abloeschen. Petersilie und Pfefferkoerner hinzufuegen. Wasser angiessen und etwa 20 Minuten kochen lassen. Dann die Fischgraeten und -koepfe hinzugeben und nochmals zehn Minuten kochen. Hin und wieder abschaeumen. Abschliessend durch ein feines Sieb geben. Mit dem Salz abschmecken. Originalrezept: Und willst du, wie man die Fische kochen soll, jede Art von Fisch: Koch sie in Wasser, nicht auf groesster Hitze, giess das ab und giess Wein wieder darauf. So nimm Zwiebeln und hack die klein und lass sie weich kochen und in wenig Wasser und giess sie auf die Fische und siede sie vollends gar. Und tu dazu Pfeffer, Ingwer, Kuemmel, Safran. Temperier das nach dem Geschmack. Koch sie mit kraeftiger Hitze von oben und servier sie. * Quelle: Nach: Das Kochbuch des Mittelalters, Trude Ehlert ISBN 3 7608 1025 X Gepostet: Martin Lange Januar 1995 Stichworte: Aufbau, Fond, Fisch, Mittelalter, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Absinth die grüne Fee Extrait de AbsinthAbsinth die grüne Fee Extrait de Absinth
Absinth - Grüne Fee nannte man ihn in Frankreich, zur „grünen Stunde“ am Spätnachmittag zwischen vier und sechs Uhr trank man ihn, der Maler Pablo Picasso wählte ihn als Sujet für einige Kunstwerke, und die Bohéme liebte ihn.
Thema 13668 mal gelesen | 04.04.2007 | weiter lesen
Austern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jedenAustern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jeden
Wahrscheinlich schlürften schon Steinzeitmenschen in Küstengebieten die schmackhafte Muschel, deren Name sich vom griechischen Wort für Knochen ableitet. Seit über 250 M. Jahren gibt es Austern in den Gewässern der ganzen Welt.
Thema 10369 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Gesunde Ernährung mit FischGesunde Ernährung mit Fisch
Experten raten dazu, mindestens einmal pro Woche Fisch zu essen. Die vielfältige Auswahl an Meeresbewohnern ist nicht nur lecker, sie beugt auch noch Rheuma, Krebs und Herzerkrankungen vor.
Thema 9896 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |