Rezept Fischeintopf

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fischeintopf

Fischeintopf

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11657
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10003 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Bratwürste !
Bratwürste platzen und schrumpfen nicht beim Braten, wenn sie vorher mit kochendem Wasser überbrüht wurden. Gut abtrocknen. Oder man wendet sie vor dem Braten leicht in Mehl. Oder Sie stechen die Würste mit einer Gabel ein. Besonders zu empfehlen bei sehr fetten Würsten!

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2 kg Frischfisch; (Lachs, Butt, Steinbutt, Rotbarschfilet,
- - Seeforelle)
5  Dosen-Fleischtomaten; von Struenken befreit
1  Fenchelknolle; in Streifen geschnitten
4  Kapseln Safran
3 El. Vermouth
1  Zwiebel; in Lamellen geschnitten
3  Moehren; in Streifen geschnitten
10  Frische Champignons; in Streifen geschnitten Salz, Pfeffer
- - Fischgraeten und Koepfe vom Frischfisch
- - Koepfe und Graeten von Edelfischen
1  Suppenbund; kleingeschnitten
10  Pfefferkoerner
1  Lorbeerblatt
1  Zwiebel; angebrannt
100 ml Weisswein
Zubereitung des Kochrezept Fischeintopf:

Rezept - Fischeintopf
Der Fischeintopf lebt von der Vielfalt der verwendeten Fische. Wenn Sie Lachs, Butt, Steinbutt und Rotbarsch bekommen, steht dem Genuss nichts mehr im Wege. Aber auch Seeteufel oder Knurrhahn sind ideale Suppenfische. Die ganzen Fische filetieren, von der Haut befreien und in mundgerechte Stuecke schneiden. Zuerst aus den Graeten, Fischkoepfen und einem Suppenbund mit Gewuerzen einen Sud kochen. Die Zutaten in einen Topf geben, mit Wasser und Wein aufgiessen und 30-35 Minuten bei kleiner Hitze und geschlossenem Deckel koecheln lassen. So bleibt der Fond klar und schmeckt konzentriert. Diesen Fond durch ein Sieb passieren und um 1/3 einkochen lassen. Nun die Fischstuecke und die Gewuerze, Fenchel, Zwiebel, Champignons und Wurzeln in den Fond geben. Fleischtomaten dazu, Safran, etwas Vermouth, Salz und Pfeffer. Die Garzeit fuer Gemuese und Fischfilets betraegt hoechstens 10 Minuten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Petersilie daruebergeben und servieren. Wer moechte, gibt etwas Olivenoel dazu - traumhaft! * Quelle: NORDTEXT 11.11.94 Erfasst: Ulli Fetzer 2:246/1401.62 ** Gepostet von Ulli Fetzer Date: Sun, 13 Nov 1994 Stichworte: Fisch, Salzwasser, Gemuese, Eintopf, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Eis selbst oder selber gemacht, schmeckt einfach besserEis selbst oder selber gemacht, schmeckt einfach besser
Mami, Papi, ich will ein Eis! Wer Kinder hat, kennt diesen Spruch im Sommer nur zu gut. Und die Kleinen wollen meist am liebsten nicht nur ein Eis, sondern am besten gleich alle – und von jeder Eisbude, die man nur sieht.
Thema 25745 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen
Westerwälder Spezialitäten - Rindersteak und ApfelpfannküchleinWesterwälder Spezialitäten - Rindersteak und Apfelpfannküchlein
Dem Westerwald wird einiges nachgesagt, was zu Spötteleien anregt. Dass die Bewohner sehr stur seien – so stur wie das Erz und der Basalt, die hier lange Jahre gefördert wurden.
Thema 7118 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen
Was ist Cholesterin, und auf was muß ich achten?Was ist Cholesterin, und auf was muß ich achten?
Cholesterin ist ein fettähnlicher Stoff, welchen der Körper überwiegend selbst bildet, den Rest nimmt er mit der Nahrung auf.
Thema 17197 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |