Rezept Fische Info Teil 7

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fische Info Teil 7

Fische Info Teil 7

Kategorie - Fisch, Salzwasser, Info Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29517
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3468 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ganze Walnusskerne !
Wenn Sie Walnüsse im Ganzen aus der harten Schale bekommen möchten, legen Sie sie vor dem Knacken etwa 24 Stunden in Wasser.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Fische Info Teil 7:

Rezept - Fische Info Teil 7
: Weissling (Wittling) : Herkunft und Vorkommen: Seine Verbreitung ist sehr gross und reicht vom noerdlichen Eismeer bis zum Schwarzen Meer. : Gattung und Beschreibung: Er gehoert zur Familie der Schellfische und ist diesem sehr aehnlich, wird bis zu 50 cm lang, meist aber nur knapp 30 cm. Er ist hell gefaerbt mit einem schwarzen Fleck am Ansatz der Brustflosse und hat eine silbrige Seitenlinie. : Qualitaetsmerkmale: Er hat ein gutes, leicht verdauliches Fleisch, doch ist er sehr empfindlich. Verlangt besondere Frische und vertraegt keinen Eisdruck. : Verwendung: Gebacken als Merlan frit oder Merlan à l?anglaise findet er Anerkennung. Sein Fleisch findet auch Verwendung bei der Herstellung von Fischfarcen. FAMILIE DER HERINGE : Sardelle : Herkunft und Vorkommen: Sie wird an der Nordsee-, Atlantik- und Mittelmeerkueste gefangen, zumeist im Winter. : Gattung und Beschreibung: Er ist ein kleiner, zur Familie der Heringe gehoerender, etwa 15 cm langer, fettreicher Fisch. : Qualitaetsmerkmale: Von einer guten Sardelle verlangt man einen angenehmen, aromatischen Geschmack, nach Groesse sortiert und ein appetitliches rosa Fleisch, das frei von Tran ist. : Verwendung: Aus den Sardellen stellt man Filets, Sardellenringe und Sardellenpaste her. Verwendung finden sie auch zum Garnieren von Speisen, als Brotbelag und zur Herstellung von Sardellenbutter. : Sprotte : Herkunft und Vorkommmen: Die wichtigsten Fangplaetze liegen an der Kueste Norwegens und an der englischen, belgischen, hollaendischen und deutschen Nordsee und an der Ostseekueste. : Gattung und Beschreibung: Die Sprotte gehoert in die Familie der Heringe und ist der Sardine aehnlich. Sie wird hoechstens 17 cm lang. Der Ruecken ist dunkel bis blau, die Seiten und der Bauch weiss gefaerbt. : Qualitaetsmerkmale: Hauptfangzeiten sind die Wintermonate, wobei besonders November und Dezember ausgezeichnete Qualitaeten bringen. Einen besonders guten Ruf haben die in der Kieler Bucht gefangenen und in Kiel geraeucherten Kieler Sprotten wegen ihrer gleichmaesigen groesse und ihres Fettgehaltes. : Verwendung: Die Sprotten werden vorwiegend geraeuchert. : Hering : Herkunft und Vorkommen: Der Hering lebt in grossen Schwaermen im Noerdlichen Eismeer, im noerdlichen Atlantik bis zur Biskaya und in der Nord- und Ostsee. Zum Laichen wandert er in waermere Wasserzonen. In dieser Zeit wird er gefangen. : Gattung und Beschreibung: Der Hering ist ein bis zu 40 cm langer, schlanker, seitlich zusammengedrueckter Fisch mit silbrigen Schuppen, graublauem Ruecken, blaeulichen Seiten und silberweiss schillerndem Bauch. : Qualitaetsmerkmale: Der See- oder Herbsthering ist mager, aber wohlschmeckend. Der Kuesten- oder Fruehjahreshering ist fett, jedoch von geringerem Wohlgeschmack. Der Hering ist ein besonders wertvoller Fisch. Er zeichnet sich durch einen hohen Fett- und Eiweissgehalt aus. Er besitzt ein feines, weisses Fleisch. : Verwendung: Als Gruener Hering bezeichnet man in den Kuestengegenden die fuer die Frischzubereitung bestimmten Heringe, welche sich vorwiegend zum Braten und Grillieren eignen. : Ende Teil 7 der Info Fische

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Dim Sum - Fingerfood in ChinaDim Sum - Fingerfood in China
Kleine Appetithäppchen sind auf der ganzen Welt verbreitet. Nun hat auch China kleine Köstlichkeiten zu bieten, die es in sich haben. „Dim Sum“, was so viel bedeutet wie „Kleine Herzerwärmer“ sind wahre Köstlichkeiten und werden Liebhabern der Chinesischen Küche den Mund wässrig machen.
Thema 5534 mal gelesen | 03.07.2009 | weiter lesen
Brotzeit - Obatzda, Wurstsalat und andere Varianten der kalten KücheBrotzeit - Obatzda, Wurstsalat und andere Varianten der kalten Küche
Eine deftige Brotzeit mit bayerischem Charme gilt selbst unter Feinschmeckern als anerkannt köstliche Zwischen- oder Hauptmahlzeit mit Stil und ist nicht zwingend an einen sommerlichen Biergartenbesuch gebunden.
Thema 24358 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Blumenkohl ein leckeres Gemüse mit RezeptideenBlumenkohl ein leckeres Gemüse mit Rezeptideen
Sein Vorteil ist seine überraschende Milde: Obwohl Blumenkohl beim Kochen einen deutlichen Kohlgeruch ausdünstet, haben seine schneeweißen Röschen nichts mit typischem Kohlgemüse gemein.
Thema 9409 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |