Rezept Fisch Peperoni Gratin

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fisch-Peperoni-Gratin

Fisch-Peperoni-Gratin

Kategorie - Fisch, Salzwasser, Paprika Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25407
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3551 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knusprige Schwarte !
Wenn Sie eine besonders knusprige Schwarte für Ihren Schweinebraten wünschen, dann streichen Sie ihn ca. zehn Minuten vor Ende der Garzeit mit Salzwasser ein. Stattdessen können Sie auch Bier nehmen. Anschließend scharf nachbraten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Rote Peperoni
250 g Gelbe Peperoni
250 g Lauch
2  Knoblauchzehen
1 El. Butter
150 ml Weisswein
- - Salz
- - Pfeffer
1 Tl. Koriander
180 g Creme fraiche
50 ml Rahm
1 Tl. Senf
1 Bd. Basilikum
500 g Kabeljaufilets oder Dorschfilets
2 El. Zitronensaft
- - Anne-Marie Wildeisen Meyers Modeblatt 33/97 Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Fisch-Peperoni-Gratin:

Rezept - Fisch-Peperoni-Gratin
Die Peperoni halbieren, entkernen, die weissen Rippen herausschneiden und die Fruechte in schmale Streifen schneiden. Den Lauch ruesten, waschen und in duenne Ringe schneiden. Den Knoblauch schaelen und in duenne Scheibchen schneiden. In der Butter hellgelb duensten. Peperoni und Lauch beifuegen und kurz mitduensten. Mit dem Weisswein abloeschen. In der offenen Pfanne gut zur Haelfte einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Koriander wuerzen. Creme fraiche, Rahm und Senf verruehren und mit Salz und Pfeffer leicht wuerzen. Zwei Drittel der Mischung zum Gemuese geben. Noch so lange kochen lassen, bis das Gemuese weich ist und die Sauce leicht bindet. Das Basilikum fein hacken und unter den Rest der Rahmmischung geben. Inzwischen den Fisch mit Zitronensaft betraeufeln und mit Salz sowie Pfeffer wuerzen. Quer in breite Streifen schneiden. Das Gemuese in eine gut ausgebutterte Gratinform geben. Die Fischstreifen darauf verteilen und mit der Basilikum-Rahm-Mischung begiessen. Den Gratin im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen waehrend ca. 15 Minuten backen. Als Beilage passen Salzkartoffeln oder Reis. :Fingerprint: 21070515,101318742,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mogelt die Packung? Wissenswertes zur LebensmittelverpackungMogelt die Packung? Wissenswertes zur Lebensmittelverpackung
Die Lebensmittelindustrie, vor allem die großen internationalen Konzerne wie Tchibo, Nestlé, Procter & Gamble, Unilever, Masterfoods, aber auch Oetker, Kraft oder Nordmilch gehören zu den mächtigsten Betrieben der Welt, die sich dieselbe gern nach ihrem Gusto formen würden.
Thema 3616 mal gelesen | 11.10.2009 | weiter lesen
Möhren und Karotten gesundes WurzelgemüseMöhren und Karotten gesundes Wurzelgemüse
Möhren, Karotten, Mohrrüben, Gelberüben – das Wurzelgemüse kennt man sicher schon seit der Steinzeit und unter vielerlei Namen.
Thema 9446 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Rhabarber - Rhabarberkompott saures Gemüse zum NachtischRhabarber - Rhabarberkompott saures Gemüse zum Nachtisch
Der Rhabarber ist nicht jedermanns Sache. Zum einen verleitet er zu Rechtschreibfehlern (wohin gehört noch mal das »h«?), zum anderen verknotet er manchem die Zunge beim Versuch, den Zungenbrecher fehlerfrei auszusprechen.
Thema 13809 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |