Rezept Fisch 01

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fisch 01

Fisch 01

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8783
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2916 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Basilikumtee !
Gegen Arthitis, Blähungen, Magenbeschwerden, Verstopfung und Krampfadern, Anämie

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Fisch 01:

Rezept - Fisch 01
Die moderne Technik macht es moeglich, dass man auch weitab von der Kueste in entlegenden Gegenden ueber frischen und tiefgefrorenen Fisch verfuegen kann. Das Angebot an Fisch ist gross, die Nachfrage vergleichsweise gering. Und das, obwohl Fisch vorzueglich schmeckt und leichter verdaulich ist als das Fleisch von Warmbluetern. Grund: Fischfleisch hat kein Bindegewebe, dafuer aber biologisch hochwertiges Eiweiss. Da die meisten Fischarten auch noch kalorienarm sind, ist Fisch ganz vorzueglich geeignet fuer Schlankheitskost. Frische Fische erkennt man an den roten Kiemen, den fest anliegenden roten Kiemendeckeln, den klaren Augen und natuerlich am frischen Geruch. Unterschieden wird zwischen Salzwasserfischen (Seefischen) und Suesswasserfischen (Flussfischen). Die auf dem deutschen Markt haeufigsten: Salzwasserfische: Kabeljau, Schellfisch, Heilbutt, Steinbutt, Flunder, Seezunge, Scholle, Meeraal, Seelachs, Makrele, Hering und Goldbarsch. Suesswasserfische: Karpfen, Forelle, Felchen (Renken), Hecht, Zander, Flussaal, Barsch, Schleie, Lachs. In der Regel muss man jeden Fisch (auch Fischfilet) vor Beginn des Zubereitungsvorgangs saeubern, saeuern und salzen. Man spricht hierbei von einem 3-S-System. Saeubern: Unter fliessendem Wasser die Bauchseite des Fisches vom Schwanz zum Kopf hin aufschneiden und Eingeweide herausnehmen. Vorsicht, dass die Galle nicht verletzt wird. Auch die schwarzen Bauchhaeutchen abziehen. Schuppen mit dem Fischschupper, einem Reibeisen oder dem Messerruecken entfernen. Ruecken- und Schwanzflossen mit der Haushaltsschere abschneiden. Etwa 1 cm stehen lassen, damit das Fleisch nicht verletzt wird. Kopf mit einem scharfen Messer abtrennen. (Fuer Fischsuppe verwenden.) Bei Karpfen und Forellen schneidet man ihn nicht ab. ** From: powerplay@joker.zer.sub.org Date: Tue, 10 May 1994 19:00:00 +0000 Newsgroups: zer.t-netz.essen Stichworte: Fisch, Fischgerichte, Informationen, Grundlagen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Der Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit TraditionDer Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit Tradition
Dem christlichen Brauch, den Advent als Fastenzeit zu begehen, verdankt der Karpfen (Cyprinus carpio) seinen Aufstieg zum traditionellen Weihnachtsessen. Erstmalig erwähnt wurde der spezielle Weihnachtskarpfen im Mittelalter, als Mönche durch seinen Verzehr dem Festmahl am Heiligabend trotz des strengen Fastengebots ein wenig mehr Genuss verleihen wollten.
Thema 4981 mal gelesen | 11.10.2009 | weiter lesen
Christiane Detemple-Schäfer: die junge Spitzenköchin aus dem HunsrückChristiane Detemple-Schäfer: die junge Spitzenköchin aus dem Hunsrück
Während es manche Kollegen von Christiane Detemple-Schäfer ständig ins Rampenlicht zieht, ist die junge Köchin selbst auffällig unauffällig – zumindest, was ihre Medienpräsenz betrifft.
Thema 6873 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen
Yoga-Küche - Ausgewogene Ernährung mit YogaYoga-Küche - Ausgewogene Ernährung mit Yoga
Eine hohe Zahl von Menschen hat Yoga für sich entdeckt, um dem Alltag entspannter gegenüberzutreten. Diesen Effekt unterstützt man positiv mit der Yoga-Küche.
Thema 12967 mal gelesen | 11.01.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |