Rezept Fisch Frisch auf den Tisch

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Fisch - Frisch auf den Tisch

Fisch - Frisch auf den Tisch

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 200
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8780 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zwiebeln ohne Tränen schneiden !
Bevor Sie die Zwiebeln schneiden, legen Sie sie einige Zeit in den Kühlschrank, Das erspart Ihnen einige Tränen. Oder schälen Sie sie unter fließendem, kaltem Wasser. Oder atmen Sie durch den Mund – so, als hätten Sie Ihre Nase mit einer Wäscheklammer zugemacht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Fisch - Frisch auf den Tisch:

Rezept - Fisch - Frisch auf den Tisch
Fisch und Fischwaren werden immer beliebter. Regional ist die Liebe zum Fisch allerdings recht unterschiedlich. Waehrend die Norddeutschen von der Kuestennaehe profitieren und rund 30 kg pro Person im Jahr vertilgen, sind es in Sueddeutschland nur knapp 5 kg. Wertvoll und gesund Fisch ist ein hochwertiges Nahrungsmittel. Er hat einen hohen Gehalt an Eiweiss, daneben enthaelt er lebensnotwendige Vitamine und Mineralstoffe. Fisch - besonders Magerfisch - ist fettarm, und entsprechend gering ist sein Energiegehalt. Von den im Fisch enthaltenen Mineralstoffen sind Kalium, Calcium, Phosphor und Eisen, bei Seefischen auch Jod hervorzuheben. Tips fuer den Einkauf Seefische werden je nach Jahreszeit in unterschiedlichen Arten und Mengen gefangen, so dass die Preise recht unterschiedlich sind. Bevorzugen Sie Fischarten, die gerade reichlich und preiswert angeboten werden. Suesswasserfische: Grosse Exemplare sind zwar meist teurer als kleine (Ausnahme Hecht und Zander), aber ihr Fleisch-Graeten-Anteil ist auch deutlich guenstiger. Haltbarkeit Fisch moeglichst erst an dem Tag kaufen, an dem er gegessen werden soll. Nach dem Einkauf sofort auswickeln und in eine Glas- oder Porzellanschale legen. Zugedeckt in den Kuehlschrank stellen. Zusaetzlich kann eine umgedrehte Untertasse in die Schuessel unter den Fisch gelegt werden. Die austretende Fluessigkeit sammelt sich darunter, der Fisch bleibt im Trockenen. Vorbereitung Saeubern, saeuern, salzen: Frische Fische unter fliessendem, kaltem Wasser von innen und aussen gut abspuelen, bei ganzen Fischen darauf achten, dass keine Blutreste in der Bauchhoehle bleiben. Danach mit Kuechenpapier abtupfen, von innen und aussen mit Zitrone oder Essig betraeufeln (bindet den Geruch und macht das Fleisch weisser und fester), zugedeckt etwa 15 Minuten im Kuehlschrank durchziehen lassen. Erst unmittelbar vor der Zubereitung salzen, weil Salz Fluessigkeit entzieht, das Fischfleisch austrocknet und die Oberflaeche nass macht, was sich besonders beim Braten unangenehm bemerkbar macht. Tiefkuehlfisch braucht nur solange angetaut zu werden, dass er sich schneiden laesst bzw. dass sich die Filets voneinander loesen. Das Saeubern entfaellt. Zubereitung Kochen Sud aus Wasser, Essig, Zwiebel, Lorbeerblatt und anderen Gewuerzen (auch als Fertigmischung erhaeltlich) etwa zehn Minuten verkochen. Ganze Fische 30 bis 40 Minuten, Fischstuecke 12 bis 20 Minuten darin garziehen lassen - nicht sprudelnd kochen! Braten Fisch mit Mehl bestaeuben oder in Mehl und Gewuerzen waelzen oder in verquirltem Ei wenden bzw. panieren (erst in Mehl, dann in Ei, zuletzt in Paniermehl wenden). Fett in der Pfanne heiss werden lassen, den Fisch einlegen, von beiden Seiten braeunen. Fischfilet kann auch unpaniert gebraten werden. Fritieren Einen duennfluessigen Ausbackteig aus Ei, Mehl und wahlweise Wasser, Milch oder Wein anruehren, den Fisch eintauchen und schwimmend in heissem Fett ausbacken. Duensten Fisch (pur oder mit Gemuese gefuellt) in eine gerettete feuerfeste Form legen, evtl. etwas Bruehe oder Weisswein angiessen und im Backofen bei 160-180° garziehen lassen. Garzeit bei ganzen Fischen je nach Groesse 30-60 Minuten. Dies sollte besonders beim Umluftbackofen immer in einer geschlossenen Form gemacht werden. Grillen Geeignet sind gefuellte oder ungefuellte kleine und mittelgrosse Fische, 3 cm dicke Filets, Koteletts und Steaks z. B. von Thunfisch, Dornhai, Kabeljau oder Lachs. Der Fisch sollte vor dem Grillen mit Oel bepinselt werden. Man kann ihn auf einem geoelten Rost grillen, besser geht es in einer flachen Gratin- oder Auflaufform. Schon nach einem Drittel der Garzeit wenden (spaeter zerfaellt er leicht). Ueberbacken Vorgegarten Fisch mit geriebenem Kaese bestreuen oder mit Sauce Hollandaise uebergiessen - abdecken, ueberbacken.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bananen - was macht die Banane für uns so wertvollBananen - was macht die Banane für uns so wertvoll
Andy Warhol hat sie in den Rang eines Kunstwerkes erhoben, in der ehemaligen DDR galt sie als Inbegriff der Exotik und Ausdauersportler schätzen sie wie kaum eine andere Frucht - die Banane.
Thema 11895 mal gelesen | 05.06.2007 | weiter lesen
Fleischgerichte vom Pferd - Eine magere Alternative?Fleischgerichte vom Pferd - Eine magere Alternative?
Verständlicherweise empfinden viele den Verzehr von Pferdefleisch als schwierig, vor allem wenn sie Pferde halten oder reiten. Jedoch ist Pferdefleisch schmackhaft und gesund.
Thema 5902 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen
Kürbis - Kürbisse sind echte Alleskönner mit RezeptideenKürbis - Kürbisse sind echte Alleskönner mit Rezeptideen
Sie machen sich bestens als ausgehöhlte Grinsefratzen mit flackernder Kerze im Innern, um an Halloween bösen Geister von Hauseingängen fernzuhalten – doch Kürbisse haben noch mehr Qualitäten:
Thema 11360 mal gelesen | 17.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |