Rezept FILETSTEAK VOM EIFELRIND AUF PFIFFERLINGRAGOUT

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept FILETSTEAK VOM EIFELRIND AUF PFIFFERLINGRAGOUT

FILETSTEAK VOM EIFELRIND AUF PFIFFERLINGRAGOUT

Kategorie - Fleisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28450
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3719 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Weintraube !
Gut für Haut und Kreislauf, regen die Nierentätigkeit an, bringen die Leber in Schwung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Filetsteaks vom Mittelstueck, á 160 Gramm
- - Salz
- - Pfeffer
- - Oel
- - Butter
- - Rosmarin
1  Knoblauchzehe
300 g Pfifferlinge geputzt
1 Bd. Schnittlauch
1  Tomate enthaeutet und entkernt
0.2 l Sahne
1  Zitrone
250 g Kartoffeln gekocht
80 g Mehl
5 g Butter fluessige
10 g Parmesan
1  Eigelb
- - Salz
- - Muskat
1  Zwiebel angebraten
50 g Butter
2 El. Mie de pain
1  Eigelb
- - Salz
- - Pfeffer
- - Knoblauchzehe
Zubereitung des Kochrezept FILETSTEAK VOM EIFELRIND AUF PFIFFERLINGRAGOUT:

Rezept - FILETSTEAK VOM EIFELRIND AUF PFIFFERLINGRAGOUT
Gnocchi: Die Zutaten zu einem Teig verkneten und zu kleinen Kugeln formen. Mit Gabelzinken kurz eindruecken und in Salzwasser garen. Danach in Butter goldgelb braten. Zwiebelkruste: Die Zutaten im Mixer zu einer Masse verarbeiten und auf das fertige Filetsteak (s. unten) aufsetzen und gratinieren. Filetsteaks: Die Filetsteaks wuerzen und in Oel mit Kraeutern und Knoblauchzehe langsam anbraten. Im Backofen (Umluft) ca. 7 Minuten bei 160°C garen. Danach herausnehmen und kurze Zeit ruhen lassen. Anschliessend in Butter nachbraten und staendig uebergiessen. Die Zwiebelkruste aufsetzen und gratinieren. Pfifferlinge: Die Pfifferlinge in Olivenoel anbraten und wuerzen. Mit Sahne abloeschen. Schnittlauch und gewuerfelte Tomate hinzufuegen, mit Zitrone abschmecken. Alles auf vorgewaermten Tellern anrichten und servieren. :Stichwort : Rind :Stichwort : Pfifferling :Stichwort : Eifel :Erfasser : Hein Ruehle :Erfasst am : 01.10.2000 :Quelle : Ingo Beth, Cochem :Quelle : Gastrotel 11/99

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die mallorquinische Küche - deftig, rustikal und einfach köstlichDie mallorquinische Küche - deftig, rustikal und einfach köstlich
Die Mallorquiner lieben gutes Essen und sie lieben es, ausgiebig zu tafeln. Kein Wunder, denn die Insel Mallorca weist eine reichhaltige kulinarische Vielfalt auf. Die überwiegend regionalen Zutaten werden fang- und erntefrisch verarbeitet.
Thema 7763 mal gelesen | 12.05.2010 | weiter lesen
Winterspeck richtig vermeidenWinterspeck richtig vermeiden
Kaum fallen die Temperaturen, stellen manche Menschen auch ihre Ernährung komplett um. Im Sommer, wo man viel Haut zeigt und in den Bikini passen möchte, steht bei den meisten Frauen leichte Kost wie Salate und viel Obst und Gemüse auf dem Speiseplan.
Thema 6327 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Insekten - eine gesunde Delikatesse?Insekten - eine gesunde Delikatesse?
Spätestens seit dem Dschungelcamp sind sie in aller Munde. Heuschrecken und Co gehören zwar nicht zum alltäglichen Grundnahrungsmittel in Deutschland, jedoch sind Riesenmehlwürmer an Tagliatelle, Heuschrecken knusprig frittiert oder Wolfsspinnen in Blätterteig ein Gaumenschmaus für einige Feinschmecker.
Thema 5597 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |