Rezept Filet Wellington

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Filet Wellington

Filet Wellington

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 1022
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 19164 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fisch zubereiten !
Reiben Sie den Fisch mit Essig ein. Die Schuppen lassen sich ohne Schwierigkeiten lösen. Nach dem Säubern beträufeln Sie ihn mit Zitronensaft und salzen ihn erst anschließend.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
800 g Rinderfilet (Mittelstück)
- - Pfeffer
6 El. Öl
- - Salz
- - je 2 Bund glatte Petersilie
- - Dill
- - Schnittlauch 2 El mittelscharfer Senf
1/2  altbackenes Brötchen
1  Zwiebel (50 g)
1  Knoblauchzehe
100 g Champignons
300 g Rinderhackfleisch
1  Ei 2 El Madeira oder trocken Sherry
1  Ei
2  Pakete (à 450 g) tiefgefrorenen Bl
- - (10 Teigscheiben)
- - Mehl zum Ausrollen
1 El. Dosenmilch
Zubereitung des Kochrezept Filet Wellington:

Rezept - Filet Wellington
Die Füllung: 1. Filet waschen, trockentupfen. Häutchen und Sehnen mit einem scharfen Messer abschneiden. Fleisch pfeffern. 3 El Öl in einer Pfanne erhitzen. Filet darin ringsherum ca. 8 Minuten kräftig anbraten. Herausnehmen, leicht salzen, abkühlen lassen. 2. Kräuter waschen, trockentupfen und fein schneiden. Die Hälfte der Kräuter mit Senf und 1 El Öl verrühren. Beiseite stellen. 3. Brötchen in lauwarmen Wasser einweichen. Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen, fein würfeln. Champignons putzen, waschen, trockentupfen u. hacken. 4. Restliches Öl in die Pfanne geben. Zwiebel- und Knoblauchwürfel sowie die Champignons darin anbraten. Unter Rühren ca. 5 Minuten dünsten, anschließend auf ein Sieb geben. Pilzmasse abtropfen und abkühlen lassen. 5. Brötchen gut ausdrücken, in eine Schüssel geben. Hackfleisch, Ei, Salz, Pfeffer und Madeira zufügen. Mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem Teig verkneten, abschmecken. Restliche Kräuter und abgetropfte Pilzmasse untermischen. Die Teighülle: 1. Ei trennen. Blätterteig nach Packungsanweisung auftauen lassen. 8 Teigplatten auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu einem Rechteck legen. Dabei die Ränder mit etwas Eiweiß bepinseln, übereinanderlegen und andrücken. Teigplatten ca. 40 x 35 cm groß ausrollen. 2. Vorbereitetes Rinderfilet ringsherum mit der Kräuter-Senf-Paste bestreichen. Ein Drittel der Hackfleisch auf die Mitte der Teigplatte geben und das Rinderfilet daraufsetzen. 3. Filet ringsherum mit der restlichen Hackfleischmasse bestreichen. 4. Blätterteig übereinanderschlagen, die Nahtstelle mit Eiweiß bepinseln und andrücken. Teigpaket vorsichtig umdrehen. Blätterteig an den Seiten etwas zusammendrücken und anschließend nach unten umschlagen. 5. Teigpaket vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Restliche Teigblätter auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen, Verzierungen ausstechen und mit Eiweiß an das Teigpaket kleben. 6. Im vorgeheizten Backofen auf der zweiten Schiene von unten bei 200° backen. Nach etwa 20 Minuten die Temperatur auf 175° herunterschalten. Teigoberfläche eventuell mit Alufolie abdecken, falls die Verzierungen zu stark bräunen. Eigelb und Dosenmilch verrühren. Teigpaket nach 30 Minuten Backzeit damit bepinseln. 7. Nach 40 Minuten ein Bratenthermometer durch die Teighülle in das Filet stechen. Das Fleisch soll eine Temperatur von ca. 60 bis 65° haben. Das Filet Wellington eventuell noch 5-10 Minuten im ausgeschalteten Backofen ruhen lassen, dann in 1 1/2 bis 2 cm dicke Scheiben schneiden.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Insekten - eine gesunde Delikatesse?Insekten - eine gesunde Delikatesse?
Spätestens seit dem Dschungelcamp sind sie in aller Munde. Heuschrecken und Co gehören zwar nicht zum alltäglichen Grundnahrungsmittel in Deutschland, jedoch sind Riesenmehlwürmer an Tagliatelle, Heuschrecken knusprig frittiert oder Wolfsspinnen in Blätterteig ein Gaumenschmaus für einige Feinschmecker.
Thema 5708 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen
Kühlschrank die Bakterienfalle - So bleiben Lebensmittel keimfreiKühlschrank die Bakterienfalle - So bleiben Lebensmittel keimfrei
Es klingt wie ein böses Schauermärchen: Vor allem im heimischen Kühlschrank vermehren sich die Bakterien oft im Minutentakt. Untersuchungen haben ergeben, dass die meisten Lebensmittelvergiftungen und Durchfälle hausgemacht sind.
Thema 12834 mal gelesen | 31.12.2007 | weiter lesen
Natrium als Mineralstoff ist im Kochsalz enthaltenNatrium als Mineralstoff ist im Kochsalz enthalten
Natrium ist ein lebenswichtiger Mineralstoff und gehört in die chemische Klasse der Alkali-Metalle. Im menschlichen Körper kommt das Metall jedoch als in Flüssigkeit aufgelöstes Natrium-Ion vor. Wie kann man sich das vorstellen?
Thema 7216 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |