Rezept Filet von der Lachsforelle mit frischen Pfifferlingen in Rahm

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Filet von der Lachsforelle mit frischen Pfifferlingen in Rahm

Filet von der Lachsforelle mit frischen Pfifferlingen in Rahm

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 197
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5679 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Reifetest für Wassermelonen !
Bei Wassermelonen können Sie schon am Ton feststellen, ob sie reif sind. Schnalzen Sie mit Daumen und Mittelfinger gegen die Melone. Wenn sie hell klingt und „ping“ macht, ist sie unreif. Ist der Klang aber tief und voll und macht „pong“, dann ist sie gut reif und gerade richtig zum Essen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2 El. Distelöl
600 g Lachsforellenfilet
300 g frische Pfifferlinge
1/2 l Sahne
1 El. geschnittene Blattpetersilie
1  Schalotte
2  Eigelb
1 Tl. Butter
- - Salz
- - Pfeffer aus der Mühle
- - Weißwein
Zubereitung des Kochrezept Filet von der Lachsforelle mit frischen Pfifferlingen in Rahm:

Rezept - Filet von der Lachsforelle mit frischen Pfifferlingen in Rahm
Pfifferlinge laengs halbieren, kurz waschen und abtropfen lassen. Schalotte schaelen, fein wuerfeln und in Butter anschwitzen. Die Pfifferlinge zugeben, mit einem Holzloeffel mehrmals wenden, mit Weisswein abloeschen und bei geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten duensten. Die Pfifferlinge mit einem Schaumloeffel herausnehmen und die Fluessigkeit auf 2/3 einreduzieren. Danach 2/3 der Sahne angiessen und wiederum einkochen. Mit Salz und Pfeffer wuerzen. Blattpetersilie und Pfifferlinge zugeben. Nochmals aufkochen und eventuell nachwuerzen. Das Eigelb mit der restlichen Sahne verquirlen und der Pfifferlingssauce zugeben. Nicht mehr kochen lassen. Lachsforellenfilet vollstaendig entgraeten, enthaeuten und in Portionen teilen. Mit Salz und Pfeffer wuerzen, leicht in Mehl wenden. In einer Pfanne das Disteloel erhitzen und die Filets beidseitig je ca. 2 Minuten anbraten. Das Filet mit der Pfifferlingssauce auf einem Teller anrichten. Als Beilage empfehle ich Blattspinat und feine Nudeln.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gaumenfreuden: Kostbare Lebensmittel für GourmetsGaumenfreuden: Kostbare Lebensmittel für Gourmets
Essen war schon immer nicht nur Notwendigkeit, sondern auch Genuss. Und dieser Genuss ließ und lässt sich auf vielerlei Arten und Weisen steigern. Beispielsweise mit exotischen Gewürzen.
Thema 4975 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Absinth die grüne Fee Extrait de AbsinthAbsinth die grüne Fee Extrait de Absinth
Absinth - Grüne Fee nannte man ihn in Frankreich, zur „grünen Stunde“ am Spätnachmittag zwischen vier und sechs Uhr trank man ihn, der Maler Pablo Picasso wählte ihn als Sujet für einige Kunstwerke, und die Bohéme liebte ihn.
Thema 13242 mal gelesen | 04.04.2007 | weiter lesen
Kaugummi - viel Geschmack über StundenKaugummi - viel Geschmack über Stunden
Das Kaugummi ist eine geniale Erfindung: Es versorgt den Gaumen stundenlang mit Geschmack, ohne die Hüften gleichzeitig mit Kalorien zu belasten. Es sorgt für einen frischen Geschmack im Mund und kann sogar dabei helfen, Stress abzubauen.
Thema 8014 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |