Rezept Feldsalat, Nuesslisalat, einige Infos...

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Feldsalat, Nuesslisalat, einige Infos...

Feldsalat, Nuesslisalat, einige Infos...

Kategorie - Aufbau, Info, Feldsalat Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26150
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4253 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Glasklare Eiswürfel !
Wenn man Eiswürfel aus Leitungswasser herstellt, sind sie voller Blasen und trüb. Kocht man das Leitungswasser aber ab, lassen sich daraus glasklare Eiswürfel bereiten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Feldsalat
- - Nuesslisalat
- - Rapunzel
- - Rapuenzchen
- - Rapuenzlein
- - Rabinschen
- - Ackersalat
- - Kornsalat
- - Schafmaul
- - Vogerlsalat
- - Nuesseler
- - Nisslsalat
- - Valerianelle locusta L.
- - Doucette
- - Mache
- - Valerianelle potagere
- - Raiponce
- - Oreille-de-lievre
- - Insalata di valeriana
- - Lamb's lettuce-salad
- - Corn salad
- - Ensalada de raponchigos
- - Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Feldsalat, Nuesslisalat, einige Infos...:

Rezept - Feldsalat, Nuesslisalat, einige Infos...
Die Heimat des wildwachsenden Nuesslisalat-Pflaenzchens sind die gemaessigte Klimazonen Europas. Seine weitflaechige Verbreitung hat ihm allein im deutschen Sprachraum zahlreiche Namen eingetragen, siehe oben. Die Bezeichnungen, die auf Lokalitaeten verweisen (Acker-, Feld- und Kornsalat) stammen aus einer Zeit, als das Nuesslisalat-Gewaechs noch als Ackerunkraut mit dem Wintergetreide geerntet wurde. Anders als bei bei den alten Roemern, die den Nuesslisalat bereits in der Kaiserzeit in ihren Gaerten zogen, wurde er noerdlich der Alpen erst im spaeten Mittelalter in Kultur genommen. Nuesslisalat besticht durch sein nussartiges Aroma. Was seinen Gehalt an Vitamin A und C angeht, uebertrifft er fast alle einheimischen Salatsorten. Zudem enthaelt er reichlich Vitamin E und wertvolle Eisenverbindungen. Trotz all dieser positiven Eigenschaften ist bei nitratempfindlichen Menschen eine gewisse Zurueckhaltung beim Konsum von Nuesslisalat angebracht: wie die anderen Blattgemuese aus dem Winter-Anbau weist Nuesslisalat einen recht hohen Nitratgehalt auf. Dieser ist weitgehend auf den hohen Stickstoffgehalt des Bodens zurueckzufuehren. Besonders frappante - wenn nicht erschreckende - Stickstoffkonzentrationen finden sich in den Boeden der Gewaechshaeuser. Wegen der schlechten Lichtverhaeltnisse in den Wintermonaten nehmen die Pflaenzchen den Stickstoff aus dem Boden wohl auf, koennen ihn aber nur ungenuegend verarbeiten. Sie speichern ihn als Nitrat in ihren Blaettern. Auch wenn in den vergangenen Jahren Massnahmen getroffen worden sind, um den Nitratgehalt zu reduzieren, muss der Kauf von Nuesslisalat aus biologischem Anbau empfohlen werden. An den winterlichen Lichtverhaeltnissen koennen die Bio-Bauern natuerlich nichts aendern, aber ihre Boeden enthalten sicher weniger Stickstoff. Wuchs- und Blattform des Nuesslisalates sind recht unterschiedlich. Es gibt eine hellgruene, grossblaettrige, langstielige, weniger winterfeste Sorte, die bei uns aber nicht gefragt ist. Meist werden dunkelgruene Sorten mit kleinerem bis mittelgrossem Rosettenwuchs bevorzugt. : Erntezeit: (Oktober)November-Dezember, Februar-April. : Aufbewahren: bei 2 bis 7 oC, max. 3 bis 4 Tage : Vorbereiten: Wuerzelchen wegschneiden, in viel Wasser spuelen, gut abtropfen lassen : Zubereiten: roh, eventuell gekocht (wie Spinat)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Eier - Sind zu viele Eier ungesund ?Eier - Sind zu viele Eier ungesund ?
Es sieht ein Ei dem andern gleich - Dieses altväterliches Sprichwort, ist wohl dem einen oder anderen geläufig – doch in Wirklichkeit sind Ei und Ei durchaus nicht das Gleiche.
Thema 45934 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen
Sprossen und Keimlinge, gesund und leckerSprossen und Keimlinge, gesund und lecker
Sprossen sind frisch gekeimte Pflänzchen. Die Sprossen enthalten deshalb alles, was sie für ihren Wuchs benötigen und für Menschen gesund ist. Zudem schmecken sie lecker.
Thema 11728 mal gelesen | 14.04.2009 | weiter lesen
Cognac - ein edler TropfenCognac - ein edler Tropfen
Bei einem echten Cognac handelt es sich um einen ganz besonders edlen Tropfen. Nur ein Weinbrand, dessen Trauben aus der französischen Charente-Region rund um die Stadt Cognac stammen, dürfen als Cognac bezeichnet werden – ihr verdankt das geistige Getränk also seinen wohlklingenden Namen.
Thema 4763 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |