Rezept Feine Lachspastete

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Feine Lachspastete

Feine Lachspastete

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 1010
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 11827 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schnelle Tortendekoration !
Legen Sie ein Tortendeckchen aus Papier auf die fertige Torte. Mit Puderzucker oder evtl. mit Kakao bestäubt, ist das eine schnelle Möglichkeit, die Torte hübsch zu verzieren. Das Papier ganz vorsichtig abnehmen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
400 g Mehl
1 Tl. Salz
200 g Butter oder Margarine
1 kg Lachsfilet
2  Eiweiß
1 Glas (200g) Schlagsahne
- - Salz, weißer Pfeffer
1 Tl. Zitronensaft
300 g Brokkoli
300 g Steinbeißerfilets
1  Ei
1 Tl. Kondensmilch
Zubereitung des Kochrezept Feine Lachspastete:

Rezept - Feine Lachspastete
Mehl, Salz, kühles Fett und ca. 120 ml eiskaltes Wasser verkneten. In Klarsichtfolie gewickelt ca. 1 Stunde kühl stellen. Lachsfilet waschen und in Stücke schneiden. Durch die mittlere Scheibe eines Fleischwolfs drehen (oder vom Fischhändler vorbereiten lassen). Eiweiß und Sahne unter das Lachspüree mischen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Kalt stellen. Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. 2 Minuten blanchieren. Eine Pastetenform (ca. 30cm Länge) fetten. Etwa drei Viertel des Teiges größer als die Form (ca. 45 x 25 cm) ausrollen und die Form damit auslegen. Brokkoli unter das Lachspüree heben. Die Hälfte davon in die Form füllen. Steinbeißerfilets waschen, darauflegen und mit dem restlichen Püree bedecken. Restlichen Teig für die obere Teigplatte ausrollen (ca. 31 x 12 cm). Ei trennen. Alle Teigränder mit Eiweiß bestreichen und die Teigplatte auf das Lachspüree legen. Mit einem runden Ausstecherförmchen (ca. 1cm Durchmesser) drei Löcher in die Teigoberfläche stechen. Kleine Papierröhrchen hineinstecken, damit der Dampf beim Garen entweichen kann. Aus den Teigresten kleine Formen ausstechen. Mit restlichem Eiweiß bestreichen, auf dem Teig befestigen. Eigelb und Kondensmilch verrühren, die Pastete damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C, Gasherd: Stufe 2) ca. 11/2 Stunden garen. Die Pastete aus der Form nehmen und auskühlen lassen. Gekühlt ca. 1 Woche haltbar und ergibt ca. 20 Scheiben.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nussgenuss alles über echte und falsche NüsseNussgenuss alles über echte und falsche Nüsse
Als leckere Knabbereien sind unterschiedlichste Nussarten in vielen Haushalten zu finden. Geröstet, gesalzen, in würziger Hülle oder noch in der zu knackenden Schale. Der Artikel verrät Wissenswertes über die bekanntesten Nusssorten.
Thema 14073 mal gelesen | 12.04.2007 | weiter lesen
Weinanbau in der schönen PfalzWeinanbau in der schönen Pfalz
Mit den Römern wanderten die ersten Weinstöcke über die Alpen – schließlich wollte man auch in den eroberten germanischen Kolonien nicht auf den geliebten Rebentrunk verzichten.
Thema 3880 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen
Seeigel - Stachlige Delikatesse aus dem MeerSeeigel - Stachlige Delikatesse aus dem Meer
Freud und Leid liegen dicht beieinander und verspricht der Verzehr des Seeigels (Echinoidea) für manchen höchsten Genuss, so kann der Kontakt mit dem Stachel für alle höchst unangenehm werden. Das gilt besonders dann, wenn sich der spitze Fremdkörper in die Fußsohle bohrt.
Thema 11738 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |