Rezept Feine Lachspastete

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Feine Lachspastete

Feine Lachspastete

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 1010
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 11706 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Natron – doppelt genutzt !
Den Inhalt eines 50g Beutels Natron streut man auf eine Untertasse und stellt diese in den Kühlschrank. Schlechte Gerüche werden damit vertrieben. Nach einiger Zeit auswechseln. Das gebrauchte Natron schütten Sie in den Abfluss, auch dort werden die schlechten Gerüche unterbunden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
400 g Mehl
1 Tl. Salz
200 g Butter oder Margarine
1 kg Lachsfilet
2  Eiweiß
1 Glas (200g) Schlagsahne
- - Salz, weißer Pfeffer
1 Tl. Zitronensaft
300 g Brokkoli
300 g Steinbeißerfilets
1  Ei
1 Tl. Kondensmilch
Zubereitung des Kochrezept Feine Lachspastete:

Rezept - Feine Lachspastete
Mehl, Salz, kühles Fett und ca. 120 ml eiskaltes Wasser verkneten. In Klarsichtfolie gewickelt ca. 1 Stunde kühl stellen. Lachsfilet waschen und in Stücke schneiden. Durch die mittlere Scheibe eines Fleischwolfs drehen (oder vom Fischhändler vorbereiten lassen). Eiweiß und Sahne unter das Lachspüree mischen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Kalt stellen. Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. 2 Minuten blanchieren. Eine Pastetenform (ca. 30cm Länge) fetten. Etwa drei Viertel des Teiges größer als die Form (ca. 45 x 25 cm) ausrollen und die Form damit auslegen. Brokkoli unter das Lachspüree heben. Die Hälfte davon in die Form füllen. Steinbeißerfilets waschen, darauflegen und mit dem restlichen Püree bedecken. Restlichen Teig für die obere Teigplatte ausrollen (ca. 31 x 12 cm). Ei trennen. Alle Teigränder mit Eiweiß bestreichen und die Teigplatte auf das Lachspüree legen. Mit einem runden Ausstecherförmchen (ca. 1cm Durchmesser) drei Löcher in die Teigoberfläche stechen. Kleine Papierröhrchen hineinstecken, damit der Dampf beim Garen entweichen kann. Aus den Teigresten kleine Formen ausstechen. Mit restlichem Eiweiß bestreichen, auf dem Teig befestigen. Eigelb und Kondensmilch verrühren, die Pastete damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C, Gasherd: Stufe 2) ca. 11/2 Stunden garen. Die Pastete aus der Form nehmen und auskühlen lassen. Gekühlt ca. 1 Woche haltbar und ergibt ca. 20 Scheiben.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Omega-3-Fettsäuren - Schutz für Ihr HerzOmega-3-Fettsäuren - Schutz für Ihr Herz
Ein wichtiger Nahrungsbestandteil, der beispielsweise zur Gesundheit des Herzens beiträgt, ist die Gruppe der so genannten Omega-3-Fettsäuren, die unter anderem in Fisch und verschiedenen Pflanzenölen enthalten sind.
Thema 7889 mal gelesen | 30.05.2008 | weiter lesen
Chufanüsse - Die ErdmandelChufanüsse - Die Erdmandel
Mancher Bauer rauf sich die Haare, wenn er von Erdmandeln hört. Denn dieses mit dem Papyrus verwandte Gras ist heutzutage in Maisäckern oder Blumenfeldern ein lästiges Ackerunkraut.
Thema 15120 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Mit Hartz-IV-Kochbuch günstig durch die Krise kochenMit Hartz-IV-Kochbuch günstig durch die Krise kochen
Gut kochen mit wenig Geld ist das Thema etlicher neuer Kochbücher, die zeigen wollen, wie man auch mit Hartz-IV-Budget schmackhafte Gerichte zubereiten kann.
Thema 17314 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |