Rezept Feine Krautwickel "Gute Ernte"

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Feine Krautwickel "Gute Ernte"

Feine Krautwickel "Gute Ernte"

Kategorie - Gemüsegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 3441
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2205 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Juliennestreifen !
In feinste Streifen geschnittenes Gemüse, z.b. Möhren, Knollensellerie oder Lauch. Lecker als Suppeneinlage oder in Butter gedünstet als Beilage zu Fisch und Fleisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  mittelgroße Stange Lauch
1  Zwiebel
1  mittelgroße Möhre
5 El. Butterschmalz
125 g Grünkernschrot
375 ml Gemüsebrühe
1 Bd. glatte Petersilie
2 Scheib. Vollkorntoast
5 El. geriebene Mandeln
2  Eier
60 g geriebener Gouda
- - Salz
- - Pfeffer
- - Muskat
1 klein. Weißkohl (= 1 kg)
1  Flasche Granini Gute Ernte Gemüsesaft
- - (= 0,5 l)
1 Glas Creme fraîche (= 150 g)
1 El. grüner Pfeffer
2 El. geschälte Kürbiskerne
Zubereitung des Kochrezept Feine Krautwickel "Gute Ernte":

Rezept - Feine Krautwickel "Gute Ernte"
Lauch putzen, Zwiebel abziehen, Möhre schälen und alles würfeln. Einen EL Butterschmalz erhitzen und Grünkernschrot darin andünsten. Gemüsewürfel zugeben, Gemüsebrühe angießen und kurz aufkochen. Herd abschalten und die Masse 20 Minuten ausquellen lassen. Petersilie waschen, trockentupfen und fein hacken, Vollkorntoast zerbröseln. Beides mit Mandeln, Eiern und Gouda zur Gemüse-Grünkernmasse geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat pikant abschmecken und zehn Minuten ruhen lassen. Die äußeren Blätter des Kohls entfernen. Für die Krautwickel zwölf Blätter lösen, dicke Blattrispen flachschneiden. In kochendem Salzwasser ca. drei Minuten blanchieren, kalt abschrecken und abkühlen lassen. Die Füllung auf den Kohlblättern verteilen, aufrollen und mit Küchengarn oder Rouladennadeln fixieren. Krautwickel im restlichen erhitzten Butterschmalz rundherum anbraten, mit Gemüsesaft ablöschen und ca. 20 Minuten zugedeckt schmoren. Krautwickel herausnehmen. Sauce mit Creme fraîche verfeinern und grünen Pfeffer zugeben. Krautwickel auf der Gemüsesauce anrichten und mit Kürbiskernen bestreut servieren. kJ / kcal p.P.: 2.214 / 529

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Joghurt ohne Konservierungsmittel selber machenJoghurt ohne Konservierungsmittel selber machen
Selber gemachter Joghurt ist besser und gesünder. Es werden keine Haltbarkeitsmittel hinzu gegeben und man weiß was drin ist. Viele Joghurts enthalten nicht die Früchte die angegeben sind, sondern nur künstliche Aromen.
Thema 72697 mal gelesen | 09.10.2007 | weiter lesen
Rettich - etwas Schärfe für den SalatRettich - etwas Schärfe für den Salat
Als ‚Radi’ kennt man ihn in Bayern, als ‚Reddisch’ in der Pfalz – die scharfen Wurzeln machen sich würzig in sommerlichen Salaten, sind gesund auch einfach aus der Hand geknabbert und seit Jahrtausenden Bestandteil menschlicher Ernährung.
Thema 9803 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen
Bitterstoffe sind wichtig für Ihre ErnährungBitterstoffe sind wichtig für Ihre Ernährung
Erinnern Sie sich noch, wie vor etwa 20 oder 30 Jahren Chicorée schmeckte? Der innere Spross war gallebitter, und die meisten Leute entfernten ihn vor dem Essen. Auch Spargel hatte ein kräftiger bitteres Aroma als heute.
Thema 22059 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |