Rezept Feine Krautwickel "Gute Ernte"

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Feine Krautwickel "Gute Ernte"

Feine Krautwickel "Gute Ernte"

Kategorie - Vegetarisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20555
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5947 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zahnstocher-Test für Avocados !
Stechen Sie am Stielende mit einem Zahnstocher hinein, wenn Sie testen wollen, ob die Frucht reif ist. Avocados sind dann reif, wenn sich der Zahnstocher leicht reinstechen und auch leicht wieder herausziehen lässt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  mittelgrosse Stange Lauch
1  Zwiebel
1  mittelgrosse Moehre
5 El. Butterschmalz
125 g Gruenkernschrot
375 ml Gemuesebruehe
1 Bd. glatte Petersilie
2  Scheiben Vollkorntoast
5 El. geriebene Mandeln
2  Eier
60 g geriebener Gouda
- - Salz
- - Pfeffer
- - Muskat
1 klein. Weisskohl (= 1kg)
1  Flasche Granini Gute Ernte Gemuesesaft (= 0,5 Lit
1  Becher Creme fraiche (= 150 g)
1 El. gruener Pfeffer
2 El. geschaelte Kuerbiskerne
Zubereitung des Kochrezept Feine Krautwickel "Gute Ernte":

Rezept - Feine Krautwickel "Gute Ernte"
Lauch putzen, Zwiebel abziehen, Moehre schaelen und alles wuerfeln. Einen Essloeffel Butterschmalz erhitzen und Gruenkernschrot darin anduensten. Gemuesewuerfel zugeben, Gemuesebruehe angiessen und kurz aufkochen. Herd abschalten und die Masse 20 Minuten ausquellen lassen. Petersilie waschen, trockentupfen und fein hacken, Vollkorntoast zerbroeseln. Beides mit Mandeln, Eiern und Gouda zur Gemuese-Gruenkernmasse geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat pikant abschmecken und zehn Minuten ruhen lassen. Die aeusseren Blaetter des Kohls entfernen. Fuer die Krautwickel zwoelf Blaetter loesen, dicke Blattrispen flachschneiden. In kochendem Salzwasser ca. drei Minuten blanchieren, kalt abschrecken und abkuehlen lassen. Die Fuellung auf den Kohlblaettern verteilen, aufrollen und mit Kuechengarn oder Roulardennadeln fixieren. Krautwickel im restlichen erhitzten Butterschmalz rundherum anbraten, mit Gemuesesaft abloeschen und ca. 20 Minuten zugedeckt schmoren. Krautwickel herausnehmen. Sauce mit Creme fraiche verfeinern und gruenen Pfeffer zugeben. Krautwickel auf der Gemuesesauce anrichten und mit Kuerbiskernen bestreut servieren. Zubereitungszeit ca. 70 Minuten kJ/kcal pro Portion 2214/529 ** Gepostet von: Stefan Redel Stichworte: Vegetarisch, Kraut, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Käsekuchen - Quark alles andere als KäseKäsekuchen - Quark alles andere als Käse
Es gibt eine Menge Lebensmittel (Käsekuchen) mit einem besseren Image - umgangssprachlich ist Quark zum Synonym für Unfug oder Quatsch geworden.
Thema 9467 mal gelesen | 18.03.2008 | weiter lesen
Hafer - Ist ein besonderes GetreideHafer - Ist ein besonderes Getreide
Hafer ist neben Weizen, Roggen und Gerste eine der Hauptgetreidearten, auch auf den heimischen Feldern. Hafer wird in vielfältigen Produkten verarbeitet und versorgt mit vielen Nährstoffen.
Thema 10894 mal gelesen | 28.02.2009 | weiter lesen
Bitterstoffe sind wichtig für Ihre ErnährungBitterstoffe sind wichtig für Ihre Ernährung
Erinnern Sie sich noch, wie vor etwa 20 oder 30 Jahren Chicorée schmeckte? Der innere Spross war gallebitter, und die meisten Leute entfernten ihn vor dem Essen. Auch Spargel hatte ein kräftiger bitteres Aroma als heute.
Thema 21889 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |