Rezept Feine Krautwickel "Gute Ernte"

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Feine Krautwickel "Gute Ernte"

Feine Krautwickel "Gute Ernte"

Kategorie - Vegetarisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20555
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6024 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kaki !
Kaki-Frucht , gegen Nieren und Leberleiden

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  mittelgrosse Stange Lauch
1  Zwiebel
1  mittelgrosse Moehre
5 El. Butterschmalz
125 g Gruenkernschrot
375 ml Gemuesebruehe
1 Bd. glatte Petersilie
2  Scheiben Vollkorntoast
5 El. geriebene Mandeln
2  Eier
60 g geriebener Gouda
- - Salz
- - Pfeffer
- - Muskat
1 klein. Weisskohl (= 1kg)
1  Flasche Granini Gute Ernte Gemuesesaft (= 0,5 Lit
1  Becher Creme fraiche (= 150 g)
1 El. gruener Pfeffer
2 El. geschaelte Kuerbiskerne
Zubereitung des Kochrezept Feine Krautwickel "Gute Ernte":

Rezept - Feine Krautwickel "Gute Ernte"
Lauch putzen, Zwiebel abziehen, Moehre schaelen und alles wuerfeln. Einen Essloeffel Butterschmalz erhitzen und Gruenkernschrot darin anduensten. Gemuesewuerfel zugeben, Gemuesebruehe angiessen und kurz aufkochen. Herd abschalten und die Masse 20 Minuten ausquellen lassen. Petersilie waschen, trockentupfen und fein hacken, Vollkorntoast zerbroeseln. Beides mit Mandeln, Eiern und Gouda zur Gemuese-Gruenkernmasse geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat pikant abschmecken und zehn Minuten ruhen lassen. Die aeusseren Blaetter des Kohls entfernen. Fuer die Krautwickel zwoelf Blaetter loesen, dicke Blattrispen flachschneiden. In kochendem Salzwasser ca. drei Minuten blanchieren, kalt abschrecken und abkuehlen lassen. Die Fuellung auf den Kohlblaettern verteilen, aufrollen und mit Kuechengarn oder Roulardennadeln fixieren. Krautwickel im restlichen erhitzten Butterschmalz rundherum anbraten, mit Gemuesesaft abloeschen und ca. 20 Minuten zugedeckt schmoren. Krautwickel herausnehmen. Sauce mit Creme fraiche verfeinern und gruenen Pfeffer zugeben. Krautwickel auf der Gemuesesauce anrichten und mit Kuerbiskernen bestreut servieren. Zubereitungszeit ca. 70 Minuten kJ/kcal pro Portion 2214/529 ** Gepostet von: Stefan Redel Stichworte: Vegetarisch, Kraut, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Honig das süsse NaturproduktHonig das süsse Naturprodukt
Bereits seit Jahrtausenden wird Honig von den Menschen als natürliches Lebensmittel geschätzt. Im alten Ägypten war um 3000 v. Chr. ein Topf Honig so viel wert wie ein ganzer Esel, er galt als Speise der Götter.
Thema 8164 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Perlhuhn - eine zarte DelikatessePerlhuhn - eine zarte Delikatesse
Die Perlhühner gehören zur Gattung der Hühnervögel und stammen ursprünglich aus Afrika, genauer gesagt aus Äthiopien.
Thema 10778 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Apfelessig - Gesunde Säure für Ihren KörperApfelessig - Gesunde Säure für Ihren Körper
Wer jeden Tag einen Apfel isst, erspart sich den Weg zum Arzt, sagt der Volksmund. Unsere Großmütter gingen noch einen Schritt weiter und ergänzten den täglichen Apfel mit dem täglichen Schluck Apfelessig.
Thema 83342 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |