Rezept Feine Forellenterrine

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Feine Forellenterrine

Feine Forellenterrine

Kategorie - Pasteten, Terrinen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 6649
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5926 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schwarzwurzel !
konzentrationsstärkend, ist harntreibend, regt die Nierentätigkeit an, entschlackend

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2  kuechenfertige Forellen
1  Zwiebel
1 El. Schnittlauch in Roellchen
100 ml Weisswein
5 El. Oel
300 g Weizenmehl
1  Ei
0.5  Eiweiss
0.5  Eigelb
0.5 Tl. Salz
1 El. eiskaltes Wasser
100 g kaltes Schweineschmalz
500 g Schollenfilet
2  Eier
1 El. gehackter Dill
2 El. Semmelbroesel
- - abgeriebene Schale von 1 Zitrone
1  Becher Creme fraiche (150g)
50 g zerlassene Butter
- - Salz
- - Pfeffer
0.5  Eigelb
0.5 El. Milch
375 ml Fischfond (Lacroix o.ae.)
1  Tuete weisse Gelatine
8 El. Weisswein
Zubereitung des Kochrezept Feine Forellenterrine:

Rezept - Feine Forellenterrine
Die Forellen filetieren, enthaeuten und abspuelen. Die Zwiebel in Ringe schneiden. Die Forellen mit der Zwiebel und dem Schnittlauch in eine Schuessel schichten. Wein und Oel verruehren und darueber giessen. Ueber Nacht im Kuehlschrank ziehen lassen. Mehl auf die Tischplatte sieben und eine Mulde in die Mitte druecken. Schweineschmalz in Floeckchen auf den Rand geben. Eier Salz und Wasser in die Mulde geben und mit einem Teil des Mehls vermischen. Das Schmalz einarbeiten und einen glatten Teig kneten. Dito ueber Nacht kuehl stellen. 500g Schollenfleisch durch den Wolf drehen. Mit den darunter angegebenen Zutaten verarbeiten. Eine Kastenform (30cm x 11cm) mit Butter ausstreichen. Mindestens auf den Boden ein Stueck passend ausgeschnittenes Backpapier legen. Den Teig durchkneten und 2/3 davon ausrollen. Teigplatten fuer Boden und Seitenwaende ausschneiden und die Form auslegen. An den Seiten sollte der Teig etwas ueberhaengen. Die Nahtstellen am Boden festdruecken. Die Haelfte der Schollenfiletmasse einfuellen. Die Forellenfilets aus der Marinade nehmen, abtropfen, abtrocknen und drauflegen. Mit der restlichen Fischmasse bedecken. Restlichen Teig ausrollen und einen Deckel ausschneiden. 2 Luftloecher aus dem Deckel ausstechen. Auf die Fischmasse legen und mit dem ueberstehenden Teig zusammendruecken. Aus dem restlichen Teig kleine Schuppen oder andere Deko ausstechen und drauflegen In den auf 180GradC vorgeheizten Backofen (untere Schiene) schieben. 1.25 Stunden backen. Nach 30 Minuten mit dem verruehrten Eigelb und Milch bestreichen. Nach dem Erkalten vorsichtig(!) stuerzen. Mit Weinaspik ausgiessen und in Alufolie verpackt 1 bis 2 Tage an 1 kuehlem Ort durchziehen lassen. Weinaspik Gelatine mit 5 El. Wasser verruehren und 10 min. quellen lassen Fond aufkochen lassen. Aufgeloeste Gelatine hineinruehren, Wein reinruehren, erkalten lassen. Bemerkungen Das Resultat schmeckt klasse. Die Zubereitung ist nicht ganz einfach. Am besten(!!!) die Forellen beim Fischhaendler kaufen und den Mehrpreis fuer filetieren und haeuten zahlen. Es lohnt sich. Glaubt mit. Ich hab's in der Moulinette gemacht. Am besten den Fischhaendler die Scholle durch den Wolf drehen lassen. Oder fragt Euren Metzger. Bestecht ihn, indem ihr 10 Kilo Rinderfilet kauft. Immerhin muss er den Wolf einmal komplett reinigen. Unbedingt den Boden der Form mit Backpapier auslegen. Evtl. erst stuerzen, wenn das (der?) Aspik erstarrt ist. Es lohnt sich trotzdem * Quelle: Die Dr. Oetker Kalte Kueche ** From: Alex@ee.uni-sb.de (Alexander Bachmann) Date: 30 Nov 1993 14:15:09 GMT Stichworte: Fischgerichte, Terrinen, Brunch, Party

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Labskaus ein Seemannsgericht aus dem NordenLabskaus ein Seemannsgericht aus dem Norden
Manchmal entsteht aus der Not heraus Gutes. Manchmal sogar Delikatessen. Manchmal aber auch so etwas wie Labskaus.
Thema 8297 mal gelesen | 22.11.2008 | weiter lesen
Eisbein - fett und deftig für kalte WintertageEisbein - fett und deftig für kalte Wintertage
Eisbein, Schweinshaxe, Surhaxe oder einfach nur Haxe – während es manch einen bei dem Gedanken daran schüttelt, läuft anderen das Wasser im Mund zusammen.
Thema 4993 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Flambieren - Ein Kulinarisches FeuerwerkFlambieren - Ein Kulinarisches Feuerwerk
Feuer fasziniert einfach. Auch und besonders in der Küche, zum Beispiel beim Flambieren.
Thema 9623 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |