Rezept Feine Blutorangen Schaumcreme

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Feine Blutorangen-Schaumcreme

Feine Blutorangen-Schaumcreme

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27269
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5306 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rezepte schnell zur Hand !
Klemmen Sie Ihr ausgeschnittenes Rezept oder die Rezeptkarte zwischen die Zinken einer Gabel und stellen sie in einen Becher. So haben Sie Ihr Rezept übersichtlich und sauber zur Hand.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
6 Scheib. Gelatine, weiß
3  Eier; getrennt
75 g Zucker
500 ml Blutorangen-Nektar
2 El. Zitronensaft
1 El. Bitterschokolade; geraspelt
Zubereitung des Kochrezept Feine Blutorangen-Schaumcreme:

Rezept - Feine Blutorangen-Schaumcreme
Die Gelatine in Wasser einweichen. Eigelb schaumig schlagen, Zucker zugeben und so lange schlagen, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat und eine dickliche Masse entstanden ist. Dann langsam Blutorangen-Nektar zugießen und unterrühren. Nun die Gelatine leicht abtropfen, in einen Topf geben und bei kleinster Hitze unter Rühren auflösen. Etwas abkühlen lassen und unter den Blutorangen-Schaum rühren. Zitronensaft zufügen und die Masse kalt stellen. Die Eiweiß steif schlagen. Sobald die Masse anfängt, dicklich zu werden, die Eiweiß unterziehen und die Masse wieder in den Kühlschrank stellen. Sobald sie eine cremige, noch nicht ganz stichfeste Beschaffenheit hat, in Dessertgläser füllen und mit geraspelter Schokolade garniert servieren. : Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten (ohne Kühlung) : Pro Portion ca. 605 kJ = ca. 145 kcal Variante: Falls Sie keinen Blutorangen-Nektar bekommen, ersetzen Sie ihn durch Buttermilch. Etwas mehr Zucker (insgesamt ca. 100 g) zugeben, nach Belieben mit Vanillezucker würzen. Quelle: Bunte erfaßt: Sabine Becker, 11. Juli 1999

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Single Malt Scotch Whisky ein echter IndividualistSingle Malt Scotch Whisky ein echter Individualist
Der schottische Whisky unterscheidet sich nicht nur in der Schreibweise vom amerikanischen Whiskey.
Thema 7197 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Loquat: Japanische Wollmispel - lecker und gesundLoquat: Japanische Wollmispel - lecker und gesund
Die Japanische Wollmispel (Eriobotrya japanoica) oder Loquat stammt ursprünglich aus China und Japan und fand im Lauf des 18. Jahrhunderts den Weg in die mediterranen Gebiete Europas.
Thema 8806 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Creme brulee das Dessert zum AbschlussCreme brulee das Dessert zum Abschluss
Die Crème brûlée ist ein Dessert, das niemals an Ruhm eingebüßt hat, obwohl es seit Jahrzehnten zur den Klassikern der süßen Küche gehört.
Thema 28375 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |